Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#1 von heimchen , 27.10.2015 15:31

In diesem relativ aktuellen Artikel
http://www.wissen.de/die-e-zigarette-als-alternative

Steht ganz am Schluss

Zitat
Für eine sinnvolle Regulierung in den Bereichen Kinder- und Jugendschutz, Qualität, Sicherheit sowie Nachhaltigkeit setzen sich die größten deutschen E-Zigarettenhändler allerdings schon heute freiwillig ein. So zum Beispiel der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) oder das Büdnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG).



Den VdeH kenne ich ja aber dieses Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. ??

Ich habe versucht zu recherchieren aber finde einfach nichts, ausser irgendwelche Firmeneinträge mit diesem Namen (moneyhouse etc.) aber tiefer komme ich nicht.

Auf eine direkte Mailanfrage an die im Impressum aufgeführte E-Mailadresse ('wissen@mmcd.de') von vor einer Woche noch keine Antwort erhalten, deshalb dachte ich, dass vielleicht die Händler hier wissen, um welchen Verein es sich handelt?


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#2 von heimchen , 29.10.2015 17:08

Und gefunden, ganz frisch sozusagen:
http://www.tabakfreiergenuss.org/

und die aktuelle Pressemitteilung des Vereins:
http://www.presseportal.de/pm/118679/3160748


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#3 von XLeoX , 29.10.2015 17:30

Würde mich ja mal interessieren, welche Händler da Mitglied sind.


 
XLeoX
Beiträge: 115
Registriert am: 09.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Iserlohn


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#4 von blacksole , 29.10.2015 18:02

Der Vorsitzender Dustin Dahlmann lässt sich auf FB finden - mit Verbindung zur ezig-Industrie


... Reifezeit wird überbewertet. Ich reife seit 50 Jahren und hab immer noch keinen Geschmack! ...


 
blacksole
Beiträge: 2.068
Registriert am: 19.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#5 von heimchen , 29.10.2015 18:48

Also: Es ist in ganz normaler Händlerverband - Verein genau wie der VdeH sehe keinen Unterschied ehrlich gesagt. TPD2 konform ;)


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#6 von heimchen , 29.10.2015 20:27

Zitat von blacksole im Beitrag #4
Der Vorsitzender Dustin Dahlmann lässt sich auf FB finden - mit Verbindung zur ezig-Industrie

Das ist der Mr. Smoke de bzw. Innocigs Cheffe.

Von ihm oder mit Unterstützung von ihm stammen auch diese Artikel, die von vielen geteilt wurden, weil positiv gestimmt

http://www.wissen.de/die-e-zigarette-als-alternative


http://www.wissen.de/mit-dem-rauchen-auf...die-e-zigarette


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#7 von Dampfer-Manfred , 29.10.2015 21:00

Zitat von blacksole im Beitrag #4
Der Vorsitzender Dustin Dahlmann lässt sich auf FB finden - mit Verbindung zur ezig-Industrie



...und der stellvertretende Geschäftsführer ist Scheffe von Happy Liquid/Impressum


Drei mal links abgebogen ist nichts anderes, als einmal rechts rum zu fahren.

Ich schätze mal, das die Welt noch öfters ganz neue und ganz tolle 'Verbindungen' sehen wird, die im Grunde genomme nichts anderes machen, als jetzt schon mal auf die Werbetrommel für 'nach TPD2' zu klopfen und zu werben. Im Leben gibt es kaum Zufälle, es sei denn, sie wären welche.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.910
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#8 von XLeoX , 30.10.2015 09:16

Hm....dass Happy Liquid dabei ist wundert mich jetzt etwas. Die bieten ja selbst Basen an mit 24 mg/ml. Das ist ja nicht so konform mit der "Selbstverpflichtung" des Bündnisses.


 
XLeoX
Beiträge: 115
Registriert am: 09.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Iserlohn

zuletzt bearbeitet 30.10.2015 | Top

RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#9 von MarkPhil , 30.10.2015 09:30

Gerade Shops die beides anbieten, also Fertig-Liquids und Basen, sehen überdeutlich, dass bei den Fertig-Liquids ganz drastisch viel grössere Gewinnspannen drin sind, schlicht weil ein Kunde der 10ml weise kauft alle paar Tage wieder kommt und einer der literweise kauft nur alle Jubeljahre mal.

Für mich hängt das rote Tuch gleich oben über der Webseite, denn da steht

Zitat
Eine sinnvolle und faire Regulierung ...


da brauche ich gar nicht weiter lesen, nach diesen 5 Worten hat sich das für mich erledigt, weil (so lange es mit Ausnahme vom Nikotin alle Zutaten anderweitig unreguliert gibt) JEDE Regulierung IMMER ausschliesslich eine Wettbewerbsverzerrung darstellt.


Harry H. hat das geliked!
 
MarkPhil
Beiträge: 7.416
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#10 von heimchen , 30.10.2015 10:10

Zitat von XLeoX im Beitrag #8
Hm....dass Happy Liquid dabei ist wundert mich jetzt etwas. Die bieten ja selbst Basen an mit 24 mg/ml. Das ist ja nicht so konform mit der "Selbstverpflichtung" des Bündnisses.

Dies trifft aber auf so manche Shops zu, die in dem einen oder anderen Händlerverband sind, sehr viele haben sogar EFVI unterstützt Shops die EFVI unterstützen


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#11 von XLeoX , 30.10.2015 11:14

Hatte mich nur gewundert, weil das Bündiss ja nun extra damit wirbt, dass ihre Mitglieder bereits jetzt freiwillig keinen nikotinhaltigen Produkte mit mehr als 20 mg/ml verkaufen.


 
XLeoX
Beiträge: 115
Registriert am: 09.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Iserlohn


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#12 von Dampfer-Manfred , 30.10.2015 12:19

Zitat von MarkPhil im Beitrag #9
Gerade Shops die beides anbieten, also Fertig-Liquids und Basen, sehen überdeutlich, dass bei den Fertig-Liquids ganz drastisch viel grössere Gewinnspannen drin sind, schlicht weil ein Kunde der 10ml weise kauft alle paar Tage wieder kommt und einer der literweise kauft nur alle Jubeljahre mal.

Für mich hängt das rote Tuch gleich oben über der Webseite, denn da steht

Zitat
Eine sinnvolle und faire Regulierung ...

da brauche ich gar nicht weiter lesen, nach diesen 5 Worten hat sich das für mich erledigt, weil (so lange es mit Ausnahme vom Nikotin alle Zutaten anderweitig unreguliert gibt) JEDE Regulierung IMMER ausschliesslich eine Wettbewerbsverzerrung darstellt.




*Eine sinnvolle und faire Regulierung*

Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter, und unterteile in 2 Teile: a. eine Regulierung, b. sinnvoll und fair.

Mal abgesehen davon, das ich mich schon lange nicht mehr frage, WEM das alles nützen soll, also sinnvoll und fair im Zuge einer Regulierung.

Ich fände es irgendwie plööt, wenn aus einem Liter 36er für durchschnittliche 50 Euro plötzlich ein Liter 20er wird, dann allerdings in 100 winzigen Flaschchen zu vielleicht 500 Euro insgesamt.
Da sehe ich nichts faires und sinnvolles drin, ausser ich WÄRE selber ein Händler, der ab dem darunter an übervollen Geldbeuteln zu leiden hätte.

Ich weiss nicht, ob und/oder wieviel Lobbyarbeit seitens der Händler in dieser TPD2 mit drinne steckt. Wie immer, wenn auf der Welt irgendwas 'geregelt' wird, gibt es Gewinner und Verlierer.
War bislang Nikotin für Endverbraucher der einzig wirklich ersichtliche Kostenfaktor, wird ein Produkt in Zukunft schon mal alleine dadurch teuerer werden, weil 100 Verpackungen nun mal wesentlich teurer werden als eine einzelne Verpackung.

Den Endverbrauchern wird lediglich vorgegaukelt, das die neuen Produkte sicherer seien. Ist alle überhaupt nicht bewiesen und einzig der TAtsache geschuldet, das aus einem 2ml-Verdampfer niemals mehr als eben nur 2ml austreten können - alleine ein Schmierfleck aus 3ml ist dann schon mal sehr unmöglich.

Sinnvoll und fair ist das nur für die Händler und Panscher, für letztere vielleicht weniger, wenn diese sich vielleicht nicht die Zulassungen leisten können.

Wo immer man an welcher Stelle auch immer, auf Verlierer udn Gewinner stösst, sollte es auch gestattet sein, wenn jemand nach dem ursprünglich 'Schuldigen' sucht.

Vielleicht hätte ja nur nicht für 'freies dampfen' demonstriert werden sollen, sondern vielmehr gegen 'Bevormundung und Abzocke durch die Händlerorganisationen'.

Nein? Das wäre wirr und aus den Wolken gegriffen? Eben nicht ,es wäre sogar demokratisch, darüber abzustimmen. Aber wohin unsere Demokratur gerade steuert ist ja eh bekannt: das Geld konzentiert sich auf immer geringer werdenden Raum in immer stärker werdendem Masse.

Ich hab's noch nie geglaubt ,was immer mir Händler zu erklären versucht haben: vor 4 JAhren wollte mir jemand erklären, warum die meissten Ketten und Shops so eine Art freiwillige Selbstbeschränkung (angeblich) einführten , so eine Art Gentlemen-Agreement, die zum Kern hatte, eigentlich keine Liquids mit mehr als 20mg/ml zu verkaufen. Gut, einige Ketten hielten sich daran, für andere war bei 24mg/ml schluss. Das alles zum angeblichen Schutz - oder unter dem Deckmäntelchen des Schutzes - der Enkunden, den Dampfern.

Die 20mg-Grenze ist also nichts wirklich neues, erschreckend empfinde ich es allerdings, mit welcher Einflussnahme und fast schon Brutalität über Leichen der Dampfer und (Ex-)Raucher getrampelt wird. DAs Gesetz wird kommen, keien Frage. Nur für mich hat sie 'Schuldfrage' etwas geändert. War ich, waren die Dampfer sich bislang eigentlich immer einig, das die wahren Schuldigen in Berlin/Brüssel sässen. Weit daneben, die Politiker wurden genauso wie Lemmige oder Dampfer hinters Licht geführt, indem sie wie Erfüllungsgehilfen eingestetzt wurde, um das leicht perverse Ziel einiger weniger durchsetzen mussten/durften, die Macht und das Geld an sich zu reissen.

Nu kommen die Händler und verbreiten die frohe Kunde: alles zum besten, damit bei euch nichts kleckert. Was man sich nicht mehr leisten kann, läuft auch nicht Gefahr auslaufen zu können...

Nee, ich werd das Gefühl nicht los, das auf Dampfdemos und im allgemeinen die falschen Schuldigen an den Pranger gestellt wurden - eben weil kaum jemand mal genau hinter den Vorhang des Theaters geblickt hatte. Wieso auch- gibt doch billige Sonderangebote...?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.910
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#13 von Frolic , 30.10.2015 13:26

Ah, endlich ein neuer Schuldiger! Da kann ich ja wieder beruhigt wählen gehen, ein Zigarettchen von Big-T rauchen und Beruhigungspillen von Big-P einwerfen. Die Händler sinds...
Nur mal zum nachdenken: Die 10ml-Regelung basiert u.a. auf dem Fakt, das der Gegenwert von 1ml 18er-Liquid einer Zigarettenpackung Nikotin entspricht. Mal abgesehen von Kettenrauchern bewegt sich die Konsummenge an Zigarettenpackungen bei 1-2 Packungen am Tag. Hab ich aber keine Statistiken zu gesucht. Vielleicht sinds auch mehr oder weniger. Bei der gesetzlichen Findung konnte sich sehr wahrscheinlich keiner der Beteiligten vorstellen, das es Dampfer gibt, die mehr als 1-2ml pro Tag dampfen. Somit entsprechen 10ml ungefähr einer Wochendosis an Nikotin. Daher tut es natürlich jedem Dampfer mit 10 und mehr ml Liquid pro Tag weh im Geldbeutel. Aber der mögliche Konsum von 180mg Nikotin je Tag oder sogar mehr... Auweia...


 
Frolic
Beiträge: 351
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#14 von MarkPhil , 30.10.2015 13:53

Zitat von Frolic im Beitrag #13
... dem Fakt, das der Gegenwert von 1ml 18er-Liquid einer Zigarettenpackung Nikotin entspricht.


Das ist aber leider ein falscher Fakt.
Dass die Werte die aussen auf den Schachteln drauf stehen ungefähr so viel wert sind wie Abgaswerte von VW-Diesel-Motoren sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.
Eine einzige Zigarette enthält je nach Marke 40-60mg Nikotin, von dem zwar das Meiste verbrennt, aber ein geübter Raucher bekommt sogar aus den (nicht mehr so genannten) Lite-Zigaretten so etwa 3mg pro Zigarette raus.
Ergo entspricht 1ml 18er so etwa 6 Zigaretten und wer (wie ich) 30ml 3er Liquid pro Tag verdampft, der konsumiert an Nikotin den Gegenwert von 30 Zigaretten pro Tag, nur dass diese 30ml in Zukunft auch für Selbstmischer 15€ kosten sollen, während 30 Zigaretten nur die Hälfte kosten.
Zwar könnte man immer noch von 20er auf 3er runter mischen, aber auch nikotinfreie Liquids fallen ja unter die 10ml Beschränkung, würden also im Dampfshop ebenfalls 5€ pro 10ml kosten, sprich da wird die Wettbewerbsverzerrung schon klar, denn auch da müsste man auf alternative Bezugsquellen ausweichen um den Preis wenigstens ein bisschen unter den Preis von Pyros zu drücken.


HarryB hat das geliked!
 
MarkPhil
Beiträge: 7.416
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#15 von Mus , 30.10.2015 14:35

Wenn Thomas von Happy Liquid involviert ist, dann mach ich mir da keinen Kopf.
Sicherlich ist er in erster Linie Händler, aber er hat schon oft genug bewiesen wie wichtig ihm das Dampfen ist.
Sei es 2013 zu den Demos in Düsseldorf und Berlin, bei EFVI, move etc.
Das ist ein Mensch der nicht darauf wartet das jemand anderes für ihn die Arbeit erledigt, sondern er packt selber an.


 
Mus

Beiträge: 1.391
Registriert am: 27.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#16 von Dampfer-Manfred , 30.10.2015 15:04

Wie geil ist das denn? Diese vollkommen sinnbefreite 20mg/ml-Grenze wurde nur eingeführt, damit dumme Dampfer in Zukunft besser Äpfel mit Birnen vergleichen können?

Denn nichts anderes als ein lächerlicher Versuch ist es, einen zu vergleichenden Querverweiss zu den Nikotinangabe auf Zigarettenschachteln zu ziehen.

Ich weiss nicht, ob es schicklich wäre zu behaupten, das diese Regelung wohl eher in den Köpfen einer ansatzweise leicht mafiösen Zusammenkunft derjenigen, denen die Nikotinmischerei vom Gesetz her erlaubt ist, entstanden wäre.

Meiner Ansicht nach geht's im Kern leider lediglich darum, unbequeme und kleinere Mitbewerber aus dem Weg zu räumen, um als Quasi-Monopolist parallel zum BigT mit ein paar Produkten bestehen zu können. Einfach nur um eine Einschränkung der jetzigen Vielfalt und ihren Möglichkeiten. einfach nur, damit der MArkt sich nicht an einem selber vorbei ausbreiten und wachsen könnte.


Aber Händler sind ohne Kundschaft leider nur: nichts. Ein Händler, dem das Klientell der Käufer wegbleibt, bleibt ne arme Wurst und auf seiner Ware sitzen.
Bleibt als nahezu einziges, vernünftiges Argument die angebliche Betriebsicherheit. Auslaufsicher, nicht tropfend, kindersicher. Kindersicher kann aber auch eine .38er Smith&Wesson sein. Nämlich immer dann, wenn sie sach- und sicherheitsgemäss aufbewart und verschlossen wird.
Wenn mir als Dampfer aber nun wer kommt mit vielleicht dem Argument: ja, aber, ein vorgefüllter CArtomizer ist zukunftsorientiert, weil auslaufsicher, dann würde ich mal kurz lachen und sagen: willkommen in der Vergangenheit, der dampftechnischen Steinzeit, festgelegten Akkuspannungen, damit von ANnang bis Ende ein gleichbleibendes Ergenis erzielt werden kann. Ich sehe die Zeit nach der TPD2 nicht als positiven Aspekt ,der irgendwas besser oder nur gut machen würde, sondern als einen Rückschritt in vergangene Zeiten. Es wird danch sehr wohl Leute geben, die mehr Geld in ihren Taschen haben, es wird mehr Leute geben, die leiden müssen, weil sie sich etwas nicht leisten können. Und es wird Leute geben, die sich den Umstieg oder auch das 'Genussmittel' E-Zigarette nicht leisten können, oder denen diese nach der Kastration icht mehr ausreichend wirkt.

Aber HAuptsache, die paar wenigen, die richtig abschöpfen können und werden, verlieren eben genau daran nicht den Spass, den sie haben dabei. Alle anderen weden als Verlierer aus der Sache herrausgehen oder mit dem Krams leben müssen, den ihnen ein paar BigL noch gelassen haben.

BigL steht übrigens für Big Liquid Händler - /ach was, wer hätt's gedacht?

Hauptsache, wir müssen unsere Kinder vor irgendwas schützen - dann geht's uns doch gut. Wenn wir unsere Kinder tatsächlich vor irgendwas schützen müssen dann sind das für mich die Abzocker und schlechte oder wirklich gefährliche Produkte.

Da müsste man doch eigentlich gleichmal fragen, ihr lieben Händler: ja, verkauft ihr denn überhaupt oder tatsächlich noch Produkte, die so schlecht und/oder gefährlich sind, das man da tatsächlich wen vor schützen müsste? Oder nutzt ihr das haltlose Blabla von WHO und Konsorten nur für euere eigenen Ziele?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.910
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#17 von Blaudampfer , 30.10.2015 15:19

Zitat von MarkPhil im Beitrag #9
Gerade Shops die beides anbieten, also Fertig-Liquids und Basen, sehen überdeutlich, dass bei den Fertig-Liquids ganz drastisch viel grössere Gewinnspannen drin sind, schlicht weil ein Kunde der 10ml weise kauft alle paar Tage wieder kommt und einer der literweise kauft nur alle Jubeljahre mal.
....



Und auch bei den LiterBasen sind die Gewinnspannen noch satt - vor einigen Jahren kostete ein Liter 36ger weit über hundert Euro.......



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.083
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#18 von Dampfer-Manfred , 30.10.2015 15:54

Zitat von Blaudampfer im Beitrag #17
Zitat von MarkPhil im Beitrag #9
Gerade Shops die beides anbieten, also Fertig-Liquids und Basen, sehen überdeutlich, dass bei den Fertig-Liquids ganz drastisch viel grössere Gewinnspannen drin sind, schlicht weil ein Kunde der 10ml weise kauft alle paar Tage wieder kommt und einer der literweise kauft nur alle Jubeljahre mal.
....



Und auch bei den LiterBasen sind die Gewinnspannen noch satt - vor einigen Jahren kostete ein Liter 36ger weit über hundert Euro.......




Keine Bange, das kommt wieder. Dann, wenn die angeblichen Restbestände am Ender der Übergangszeit verhökert werden. Quasi so am Rande der Bande der Legalität bzw. solange eben das noch legal ist. Gibt jetzt schon Shops, die wieder in die knapp-unter-00-Euro-Marke zielen. Man sollte doch vielleicht annehmen, das es unheimlich schwer wäre, 36er BAsen für 90 Euro zu verkaufen.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.910
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#19 von MarkPhil , 30.10.2015 16:19

Nö, isses nicht, frag mal Avoria oder CdD, die hatten noch nie andere Preise.
N guten Namen muss man halt haben, dann klappt das auch mit den Preisen, frag mal bei Armani, Boss, D&G, usw., die können dir erklären wie das geht.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.416
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#20 von Blaudampfer , 01.11.2015 19:52

Für mich sind das keine guten Namen, sowas kaufe ich nicht.

Aber da wollen die Händlerverbände natürlich hin - der Liter Fertigliquid in 10ml-Portionen für 600€



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.083
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#21 von Frolic , 02.11.2015 11:26

Zitat von MarkPhil im Beitrag #14
Zitat von Frolic im Beitrag #13
... dem Fakt, das der Gegenwert von 1ml 18er-Liquid einer Zigarettenpackung Nikotin entspricht.


Das ist aber leider ein falscher Fakt.
Dass die Werte die aussen auf den Schachteln drauf stehen ungefähr so viel wert sind wie Abgaswerte von VW-Diesel-Motoren sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.
Eine einzige Zigarette enthält je nach Marke 40-60mg Nikotin, von dem zwar das Meiste verbrennt, aber ein geübter Raucher bekommt sogar aus den (nicht mehr so genannten) Lite-Zigaretten so etwa 3mg pro Zigarette raus.
Ergo entspricht 1ml 18er so etwa 6 Zigaretten und wer (wie ich) 30ml 3er Liquid pro Tag verdampft, der konsumiert an Nikotin den Gegenwert von 30 Zigaretten pro Tag, nur dass diese 30ml in Zukunft auch für Selbstmischer 15€ kosten sollen, während 30 Zigaretten nur die Hälfte kosten.
Zwar könnte man immer noch von 20er auf 3er runter mischen, aber auch nikotinfreie Liquids fallen ja unter die 10ml Beschränkung, würden also im Dampfshop ebenfalls 5€ pro 10ml kosten, sprich da wird die Wettbewerbsverzerrung schon klar, denn auch da müsste man auf alternative Bezugsquellen ausweichen um den Preis wenigstens ein bisschen unter den Preis von Pyros zu drücken.


Du hast auf jeden Fall Recht, wenn du sagst, das man aus einer Zigarette mehr heraus holen kann an Nikotin, als nach der genormten Methode. Ob das bis zu 3mg pro Stück ist, sei mal dahin gestellt. Der Gesetzgeber orientiert sich aber nun mal an den offiziellen Daten und Fakten, ob die nun richtig sind oder nicht. Daher mein Bezug auf die Nikotinmenge je Packung. Falsch liegst du aber, wie auch immer wieder andere, bei der Aussage, das alle Liquids und Basen nur noch in 10ml-Fläschchen kommen. Hier der Entwurf des Gesetzestextes dazu:
§ 14
Beschaffenheit von elektronischen Zigaretten und Nachfüllbehältern
(1) Elektronische Zigaretten und Nachfüllbehälter, die Nikotin enthalten, dürfen nur in den Verkehr gebracht werden, wenn
1. Nachfüllbehälter ein Volumen von höchstens 10 ml haben,
2. elektronische Einwegzigaretten oder Einwegkartuschen ein Volumen von höchstens 2 ml haben,
wobei die Flüssigkeit einen Nikotingehalt von höchstens 20 mg/ml haben darf.

Somit ist deine täglich konsumierte Menge mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so teuer wie du denkst.


 
Frolic
Beiträge: 351
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#22 von Frolic , 02.11.2015 11:44

Ich sehe schon, den meisten Kommentarschreibern hier wie auch teilweise in anderen Threads geht es bei TPD2 nur um eines: Geld. Und das ist auch völlig OK. Der Hersteller- und Händlerseite geht es ja logischerweise auch ums Geld. Wer nicht links orientiert ist, wird das auch OK finden, denn die eigene Firma wo man sein Geld verdient, macht das mit ihren Produkten ja auch so. In der Situation gibt es für den Kunden nur zwei Möglichkeiten: entweder den preiswertesten Händler herausfinden oder aufhören. Das wiederum wird Hersteller und Händler bis zu einem gewissen Grad bewegen, sich auf ein akzeptableres Preisniveau zu bewegen.
Und wer ist den eigentlich BigL? Alle Firmen in den Händlerverbänden? Dann wird's aber möglicherweise eng, falls man davon nicht mehr kaufen möchte...


 
Frolic
Beiträge: 351
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#23 von Blaudampfer , 02.11.2015 12:14

Zitat von Frolic im Beitrag #22
In der Situation gibt es für den Kunden nur zwei Möglichkeiten: entweder den preiswertesten Händler herausfinden oder aufhören. Das wiederum wird Hersteller und Händler bis zu einem gewissen Grad bewegen, sich auf ein akzeptableres Preisniveau zu bewegen..


Ja deswegen gibt es Liquid und Basis ja auch günstig - ist nur blöd wenn einem per Gesetz die günstigen Alternativen verboten werden...



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.083
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#24 von heimchen , 02.11.2015 12:21

Zitat von Frolic im Beitrag #21
[ Der Gesetzgeber orientiert sich aber nun mal an den offiziellen Daten und Fakten, ob die nun richtig sind oder nicht.


Das hoffe ich aber nicht, weil es
1. keine offiziellen Fakten dazu gibt (oder ich habe sie bisher noch nicht gefunden)
2. Weil es keine Fakten oder Daten dazu gibt, dann wendet man einfach falsche an?

Ich hoffe sehr, dass Gerichte nicht auf diese Weise urteilen, das wäre ja katastrophal.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) ?

#25 von Frolic , 02.11.2015 13:08

Zitat von heimchen im Beitrag #24
Zitat von Frolic im Beitrag #21
[ Der Gesetzgeber orientiert sich aber nun mal an den offiziellen Daten und Fakten, ob die nun richtig sind oder nicht.


Das hoffe ich aber nicht, weil es
1. keine offiziellen Fakten dazu gibt (oder ich habe sie bisher noch nicht gefunden)
2. Weil es keine Fakten oder Daten dazu gibt, dann wendet man einfach falsche an?

Ich hoffe sehr, dass Gerichte nicht auf diese Weise urteilen, das wäre ja katastrophal.

Heimchen, nach der heutigen Gesetzeslage hat eine Fabrikzigarette nach DIN/CEN/ISO maximal 10mg Teer, 10mg CO und 1mg Nikotin. Bei bisher üblichen Standardpackungen liegt die Inhaltsmenge bei 20 Zigaretten +-2 Stück (i.d.R. eher minus...). Das macht circa 20mg Nikotin pro Packung. Daran kann man sich nicht nur wunderbar an vorgeschriebenen Mengen für Liquids orientieren, man kann auch die mögliche zukünftige Besteuerung dran ausrichten...


 
Frolic
Beiträge: 351
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich


   

5.11.2015 - Schlag gegen die Blubber-Mafia, und giftigen Glycerins ???
NTV Online vom 2.11.15 Viel Dampf um nichts? So (un)gefährlich ist die Ezigarette




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen