Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: Vapor Giant Kronos

#76 von RobertM , 16.11.2015 19:20

Würde mich auch interessieren, letzte was ich hörte, war das die Mitte November in den Verkauf kommt...


RobertM  
RobertM
Beiträge: 13
Registriert am: 12.08.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#77 von Enzyme , 28.11.2015 17:14

So....
Würde mir nun gerne nen kronos bestellen :)



 
Enzyme
Beiträge: 175
Registriert am: 03.12.2011


RE: Vapor Giant Kronos

#78 von vintageretro , 28.11.2015 18:47

Ich habe den Kronos nun seit drei Wochen täglich im Gebrauch und er funktioniert beinahe problemlos. Die Befüllung von oben funktioniert bei mir auch mit vollem Tank, die Luftlöcher lasse ich dabei offen. Meine ESS haben einen ein Milimeter kleinen Kanal, was für meine bevorzugten Leistungen ausreicht.

Was mir nach wie vor nicht gut gelingt ist der Austausch der Watte bei gefülltem Tank. Wenn man schon an die Wicklung bei vollem Tank kommt, so möcht man diese auch wechseln können ohne den Tank zu leeren. Ich ziehe die beiden Dochte dann jeweils mit einer Pinzette nach innen, tausche die Watte und drücke die Base dann wieder rein. Die Dochte liegen dann nicht immer optimal auf der Watte. Entweder sind sie zu stark in der Watte oder nur einer liefert genügend Nachfluss. Ich habe mir nun angewöhnt die Wicklung nur bei leerem Tank zu wechseln, von oben lassen sich die Dochte besser auf die Watte drücken. Bis jetzt habe ich immer viel Watte in die Base gepackt, bei der nächsten Wicklung teste ich es mit wenig Watte.

Nach über zwanzig SW Verdampfern ist dies mein erster mit Dochten. Meine Befürchtungen haben sich nicht bestätigt und die youtube reviews haben mir geholfen den Kronos auf Anhieb ohne grosse Schwierigkeiten zu wickeln. Es gibt einfachere Verdampfer, es ist jedoch nicht so aufwändig, wie es mir immer vorgestellt habe. Ich werde mir nun noch den Taifun GSL oder/und den Change bestellen.

Betreffend der Befüllung von oben: Ich achte darauf dass die Watte über den Polschrauben flach ist. Liquid drauf und dann flach drücken, ich benutze eine saubere Pinzette. Fiberfreaks Watte fällt nicht so zusammen wie Muji, das noch als Tipp.


vintageretro  
vintageretro
Beiträge: 223
Registriert am: 04.12.2013

zuletzt bearbeitet 28.11.2015 | Top

RE: Vapor Giant Kronos

#79 von liberty29 , 28.11.2015 18:57

Kronos wird laut intaste ab der zweiten Dezember Woche lieferbar sein.


liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.866
Registriert am: 30.01.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#80 von RobertM , 01.12.2015 22:25

Laut vapor giant werden sie diese Woche noch ausgeliefert (stand Montag), wann sie dann in den Läden erhältlich sein wird ist dann die Frage :-P


RobertM  
RobertM
Beiträge: 13
Registriert am: 12.08.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#81 von liberty29 , 08.12.2015 17:14

So kronos verfügbar 1.5 version und noch einpaar Zubehörteile


liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.866
Registriert am: 30.01.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#82 von RobertM , 08.12.2015 17:54

Yay sogar die beides öseligen Dichtungen am der top cap fallen weg :-D sehe aber gerade bei Lieferzeit steht "Produkt erscheint bald".... Hoffe das dauert nicht mehr so Lange...


RobertM  
RobertM
Beiträge: 13
Registriert am: 12.08.2014

zuletzt bearbeitet 08.12.2015 | Top

RE: Vapor Giant Kronos

#83 von Enzyme , 08.12.2015 21:37

Bestellt...
also Vor ;)



 
Enzyme
Beiträge: 175
Registriert am: 03.12.2011


RE: Vapor Giant Kronos

#84 von Enzyme , 09.12.2015 14:56

Und Versendet
Sauber :)



 
Enzyme
Beiträge: 175
Registriert am: 03.12.2011


RE: Vapor Giant Kronos

#85 von RobertM , 11.12.2015 17:36

Meiner ist gerade angekommen ;-) nur frag mich gerade ob am Kamin ne Dichtung fehlt? Obi hat dort 2 sitzen ich nur eine


RobertM  
RobertM
Beiträge: 13
Registriert am: 12.08.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#86 von Enzyme , 11.12.2015 21:54

Gerade gewickelt mit kanthal 0,6 ohm
Geniales Teil
Man mus aber richtig viel Watte reinknallen
Und die mesh röllchen müssen lang genug sein.
Beim ersten Mal ist es aus den afc Löchern richtig
Rausgelaufen



 
Enzyme
Beiträge: 175
Registriert am: 03.12.2011


RE: Vapor Giant Kronos

#87 von Sockeye , 12.12.2015 17:55

Ich bin vom 1.5 echt begeistert

optisch: top
Verarbeitung: top
Geschmack: top
Handhabung: top

Nur die Dochte sollten etwas enger als beim Fev gerollt sein ansonsten säuft die Wicklung ab.

Anmerkung:
Ich habe auch den "Kronos 2" aka "VP Lion" hier auf dem Schreibtisch. Das Teil ist leider Kernschrott. Hier scheinen manipulierte Baupläne "zufällig" nach China geleaked sein. (Die Schraubenköpfe stoßen oben an die Kammer, wenn mit >0,4er Draht gewickelt wird und können zu einem Kurzen führen, die AFC ist nur offen zu betreiben, da sie gar nicht zu gemacht werden kann, Tankschutz ist sehr scharfkantig, Schrauben Unterseite ist abgerundet und damit ist das Drahtfestschrauben eine Qual und wenn man ihn trotz Allem zum laufen bekommt ist er geschmacklich in der Kreisklasse)


"Ein Kayfun ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen Kayfun" - Albert Einstein


 
Sockeye
Beiträge: 13.850
Registriert am: 16.08.2012


RE: Vapor Giant Kronos

#88 von DocDampf , 12.12.2015 19:10

@ Sockeye
Moin,
das ist nicht normal....
deine Schrauben sind zu lang, ergo ... kürzen.
AFC + Tankschutz scharfkantig, ergo ... entgraten.
Schrauben Unterseite interessiert den Weihnachtsmann, weil der " 2.x " gefräste Schlitze hat, bis 2x 0,8 keine Probleme, 2x 1 wird saueng. Wenn die Schraubenunterkante zickt ( "hollow-out" ).... leicht dremeln und gut isses...
Geschmack, Nachfluß, Roundabout: einfach gut ( 0,5 Ohm Titan, Docht Baumwollschnur 2.5mm ...Achtung: 15min quellen lassen )

... aber mal ehrlich: wer erwartet für nen Einstiegspreis ( "Kreisklasse" ) die Klasse und Qualität der Originale für den 2-5 fachen Preis ( "Bundesliga" )? ... also ich mit Sicherheit nicht !
...und so richtig enttäuscht wurde ich eigentlich nur bei europäischen "Modder-Teilen", bei "China-Versionen" weniger ... außer mit dem KangXin, aber das ist ne eigene Story....


Die wahre (Dampfer-)Weltordnung:
§1: Akku und Pulle unten,
§2: SWVD oben
§3: gerne VW/TC

push the bottle


 
DocDampf
Beiträge: 611
Registriert am: 06.12.2011


RE: Vapor Giant Kronos

#89 von Sockeye , 12.12.2015 20:14

Einen 2.x kenn ich nicht. Ich habe mir den V2 Clown von Focal bestellt. Mit Versand 35€.
Mag sein, dass man aus den 2.x China Versionen etwas lauffähiges zusammenbasteln kann. Aber wenn man die Zeit dafür rechnet uns nur den Mindestlohn ansetzt, kommt man schnell über die 85€, die man für ein Original hinlegt. Geschweige denn die Kosten für Ersatz-O-Ringe, Schrauben, Dremel und Werkstatt.

Das soll aber keine Diskussion über Clowns werden. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das der Fuffi, den das Original mehr kostet, gut angelegt ist.


"Ein Kayfun ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen Kayfun" - Albert Einstein


Dampfer-Manfred hat sich bedankt!
 
Sockeye
Beiträge: 13.850
Registriert am: 16.08.2012


RE: Vapor Giant Kronos

#90 von Thunderhawk , 12.12.2015 20:28

Zitat von RobertM im Beitrag #85
Meiner ist gerade angekommen ;-) nur frag mich gerade ob am Kamin ne Dichtung fehlt? Obi hat dort 2 sitzen ich nur eine



Da kommt nur oben einer dran!

Thunder


 
Thunderhawk
Beiträge: 52
Registriert am: 01.08.2015


RE: Vapor Giant Kronos

#91 von RobertM , 14.12.2015 20:44

Jo hatte nochmal Rücksprache gehalten, obi hatte mir am schnellsten geantwortet :
Laut Niko muss da keiner sein. Wenn Leute Probleme mit Siffen hatten hat der 2. O-Ring schon oft geholfen. VG Obi

War nur verwirrt, weil bei obi im Video einer zusehen ist und bei intaste in den Meinungen das auch steht das am Kamin eine Dichtung fehlt

Bin aber momentan echt super zufrieden mit dem Teil, wenn man erstmal die richtige mesh und watte Menge gefunden hat läuft der super


RobertM  
RobertM
Beiträge: 13
Registriert am: 12.08.2014


RE: Vapor Giant Kronos

#92 von Thunderhawk , 14.12.2015 21:03

Las das Mesh mal weg und ein klein wenig mehr Watte! Dann ist es noch besser!


 
Thunderhawk
Beiträge: 52
Registriert am: 01.08.2015


RE: Vapor Giant Kronos

#93 von Punisher1888 , 15.12.2015 09:21

Wird dann nicht die Kammer geflutet?


Viel zu viel fürs Dampfen ausgegeben. Überblick verloren


 
Punisher1888
Beiträge: 2.716
Registriert am: 04.03.2012


RE: Vapor Giant Kronos

#94 von Dampfer-Manfred , 15.12.2015 11:38

Zitat von RobertM im Beitrag #91
Jo hatte nochmal Rücksprache gehalten, obi hatte mir am schnellsten geantwortet :
Laut Niko muss da keiner sein. Wenn Leute Probleme mit Siffen hatten hat der 2. O-Ring schon oft geholfen. VG Obi

War nur verwirrt, weil bei obi im Video einer zusehen ist und bei intaste in den Meinungen das auch steht das am Kamin eine Dichtung fehlt

Bin aber momentan echt super zufrieden mit dem Teil, wenn man erstmal die richtige mesh und watte Menge gefunden hat läuft der super


Lt. Dampferküche kann an sogar einen Ring unten einbauen, damit man den Tank als komplettes BAuwerk abnehmen kann zum tanken ähnlich dem FEV.

Ich hab's noch nicht probiert, weil ich gerade noch selber in sowas wie der Findungsphase stecke, zwar im Moment schon sehr begeistert bin, aber die passenden Dochte zur Durchführung noch nicht gefunden habe, das ich den Kronos mit vielleicht mal 1/4 TAnk auch über NAcht stehen lassen kann, ohne das er durch die AFC ausläuft.

Von voll bis eben ca. noch 30% Liquid drin geht alles gut, mittlerweile ist's mir schon 2 mal passiert, das er ausslief. Eigentlich ist sowas meisst ein Zeichen, das oben was nicht ganz dicht ist, so das das Liquid zwar nicht durchkommt, aber über l'angsam und sicher' ein bischen Luft reinschleicht, das der Unterdruck in der Luftblase oben nicht mehr gehalten werden kann.
Schon alles gemacht, Dichtungen getauscht, Gewinde satt mit Vaseline eingestrichen, nichts hilft. Ist übrigend der V1.5 von GreekModz. Das mit den Topcap-Dichtungen ist ja gut geworden, ich brauch nichts mehr mit nem Klecks Pattex festkleben.

Seltsamerweise ist das Dingens auch dicht, wenn ich bei halbvollem TAnk mal nachtanke. Einfach einen fetten Finger auf die Luftlöcher legen, das dichtet schon unheimlich gut, die Topcap rausdrehen und rein, was reinpasst. Kurzen Druckausgleich: also den Verdampfer, wenn die Topcap wieder sitzt, auf den Kopf drehen und dann erst den Dichtungsfinger wegnehmen. Passt.

Ich befürchte, das ich meine Dochte zu dünne bemessen habe und das eben nebem dem 'Liquid rein' auch etwas zuviel Luft nach oben aufsteigen kann. Wäre eventuell ne Erklärung für das absaufen bei neidrigem Liquidstand. Das Prinzip ist ja wie beim FEV, allerding sind bei dem die physikalischen Vorgaben etwas anders: hier dürfte der TAnkinhalt weniger breit sein, dafür aber höher, während der Krons im TAnk mir eher breiter, dafür aber kürzer vorkommt.

Naja, ich bin mir da noch nicht ganz sicher, woran es wirklich liegt, weil es mir einfach nicht vorstellbar wäre, das das Lock im Mesh drinnen mit 0,8mm schon zu gross wäre. Im FEV geht das locker und problemlos bis 1,6mm, allerdings ist der dann auch fast so nass wie ein Tröpfler bei Vollmond.

Den Docht aus BAumwollschnur basteln? Hab ich nicht, bestell ich auch nicht extra wegen so bischen Fitzelkram. Wenn, dann ginge bestimmt auch etwas Ortmann-Schnur oder vom Durchmesser passende Silikatschnur.

Apropos Silikatschnur: ich habe ganz oldschool gewickelt. 3mm-Schnur von Wolf, 0,3er Kanthal und dann immer um die Schnur, was der Platz so hergibt. Komme damit auf 1,8 Ohm und bin hellauf verzückt. Mittlerweile wickele ich auch den Bellus mit Silikat, wegen dem etwas engen Platzangebot gerne auch mal mit gaaanz dünnem Draht: nores-Res-nores 0,16er NiCr mit 2 Ohm, so das ich bei 2 Wicklungen halt auf den Gesamtwert von 1 Ohm komme.

Wenn es mir um den Geschmack geht und nicht um die dicksten Dampfwolken, frag ich mich ja mittlerweile schon bischen, welcher Esel mich geritten haben muss, um von Silikat auf Watte umzusteigen? Ich bin doch sonst so absolut 110 Prozent werbungsresistent... Wenn der Schwerpunkt auf den Geschmack liegt, scheint mir Silkat mittlerweile oftmals doch leicht im Vorteil zu liegen. Also nach meinem Geschmack jedenfalls. Fast so legga wie ein Tröpfler. Aber eben nur fast.

Allerdings scheint der Kronos auch ganz wunderbar für TC geeignet zu sein, eben weil der so gut wie garkeinen Eigenwiderstand hat. HAb mir mal ne Kupferbrücke zwischen die Polschrauben geklemmt, mit meinen Supa-Präzisions-Multimeter durchgemessen: also ob ich über den Umweg 'Kronos' messe, oder die Messpitzen gleich zusammenhalte, macht bei meinem 7 Euro- Schätzeisen keinen Unterschied. Auch mein Resistence-Meter für vergleichweise teure 17 Euro sagt NULL an. Also isses auch so, Messtolleranzen mal weggelassen.
Schrauben, Gewinde und auch das Tankshield sind alles top, ohne Grate, scharfe Kanten usw. Die Gewinde laufen leicht und präziese, auch wenn sie nicht so ganz an die Qualität der Taifun-Gewinde rankommen, die scheinen eine Klasse für sich zu sein.

Das einzige Fragezeichen, was mir blinkt, ist diese Neuerung der Version V1.5 wegen dem 510er Anschluss, der ja jetzt aus SS gefertigt wird mit der Ansage, das dadurch Korrosionen vorgebeugt werden soll/wird. Sind Kupfer-Pluspols wirklich so korrosionsanfällig, das man sie ersetzen müsste/sollte? Beim VG gibt's damit ja auch keinerlei Probleme und etwas Pflege sollte man schon seinem 510er-Anschluss immer zukommen lassen. Für mich ist das mit dem nicht mehr vorhandenen Kupferpluspol vielleicht eher ein preistechnischer Faktor, über den ich aber nicht rumheulen will. Nur wenn man mir etwas als 'besser' verkaufen möchte, sollte es auch tatsächlich besser sein - und nicht nur besser für die Herstellungskosten.


Kurzfassung: ein rundherum gelungener Verdampfer, der wie oben schon mal erwähnt, in der Bundesliga mit spielt zu einem Preis der Kreisliga. 'Bundesliga' ist vielleicht nicht ganz richtig, weiss mich da nicht so recht auszudrücken, weil ich kein Fussballfan bin. Ist doch die höchste deutsche Spielklasse. Von daher wird'S schon stimmen. Geschmacklich kann er jedenfalls mit den Grossen mindestens mithalten, auch wenn die gerne mal doppelt so viel kosten. Oder noch mehr.
Jederfalls steht der Kronos ganz oben auf meiner Lieblingsliste. Sogar noch etwas weiter oben wie der Bellus, der ja auch diese wunderprächtig nützliche Basis-Überwurfmutter hat, so das man fast schon denken könnte, das die beiden Geschwister wären.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.993
Registriert am: 13.08.2013


RE: Vapor Giant Kronos

#95 von Daedalus , 15.12.2015 14:53

Mein Kronos V1.5 sifft auch noch nach dem 3. Versuch aus der AFC. Ich habe auch schon den 2. O-Ring ausprobiert und die Mesh Röllchen haben nur ein Loch von 1,5mm.
Der Kronos von der Messe läuft super ohne zu siffen und ich kann ihn von oben befüllen. Hier haben die Mesh Röllchen sogar 2mm Löcher und der sifft nicht.

Ich glaube, ich werde heute mal alle O-Ringe auswechseln. Mal sehen was dann geht.


Daedalus  
Daedalus
Beiträge: 72
Registriert am: 03.06.2015


RE: Vapor Giant Kronos

#96 von Punisher1888 , 15.12.2015 16:04

Bei mit sifft der nur, wenn die Röllchen nicht auf der Watte sitzen. Hab 400er Mesh auch mit 2mm Löchern und der sifft nun nicht mehr.


Viel zu viel fürs Dampfen ausgegeben. Überblick verloren


 
Punisher1888
Beiträge: 2.716
Registriert am: 04.03.2012


RE: Vapor Giant Kronos

#97 von Dampfer-Manfred , 15.12.2015 21:09

Zitat von Daedalus im Beitrag #95
Mein Kronos V1.5 sifft auch noch nach dem 3. Versuch aus der AFC. Ich habe auch schon den 2. O-Ring ausprobiert und die Mesh Röllchen haben nur ein Loch von 1,5mm.
Der Kronos von der Messe läuft super ohne zu siffen und ich kann ihn von oben befüllen. Hier haben die Mesh Röllchen sogar 2mm Löcher und der sifft nicht.

Ich glaube, ich werde heute mal alle O-Ringe auswechseln. Mal sehen was dann geht.



Den Kronos in der Ausführung, die es auf der Messe gab, kenne ich ja nicht, würde der nicht oben gedichtet ähnlich wie der VG mit den beiden kleinen Ringen, die so gerne rausfluppen?

Ich hatte da so eine Art von Gefühl, woran es liegen könnte und ich denke, ich bin dem Problemchen ziemlich auf den Pelz gerückt.

Den Verdampfer ausgeleert, etwas Spüliwasser reingefüllt, einen kleinen el. Kompressor mit dem Luftschlauch ans Luftloch gepresst, nachdem ich auf den AFC erstmal verzichtet habe. Das Dritip wurde mit einem Gummiflicken aus einem alten Fahhradschlauch verstopft. Druck drauf - und wo kam es raus?

Kleine Luftblasenbildung an dem Gewinde, an dem die Topcap auf den Schornstein/Dampfrohr aufgeschraubt wird, erst recht deutlich zu sehen, als ich das Dritip runter hatte und den Schornstein selber gedichtet hatte. Also kommt die Suppe direkt über das Gewinde raus - umgekehrt hiesse das, das an dem Gewinde auch Luft eintreten kann.

Über die Lösung gerate ich momentan noch bischen ins grübeln. 2 Ringe, wie beim Obi unter die Topcap, oder eines unter die Topcap, so wie's auch ganz normal ist, dafür den 2ten Ring zwischen Topcap und Topcap-Deckel auf das Gewinde selber.

Ich habe mir vorerst mal geholfen, indem ich diese rote Sanitärdichtmasse aufs Gewinde gegeben habe. Zumindestens treten so keine Spüliblasen aus. Allerdings lässt sich so die Topcap nur relativ schwer und zäh abdrehen. Geht, ist aber nicht schön. Vielleicht würde es auch schon reichen, etwas Vaseline auf das obere Gewinde zu geben, ob das schon halten würde, wäre ne andere Frage.

So wie ich's jetzt gebastelt habe, werde ich ihn mal über Nacht stehen lassen, wenig genug Liquid hat er mittlerweile drin, das er eigentlich auslaufen müsste. Ist mir bis jetzt für Jubelstürme einfach noch zu kurz.

Wenn alles nicht hilft, wird ne kreisrunde Silikonscheibe geschnitten/gestanzt und drunter gelegt. Das mit der Sanitärdichtpaste kann ja keine Dauerlösung sein.

Auf der anderen Seite gibt's ja auch ne Reihe an anderen Verdampfern, die absaufen, blubbern oder vielleicht auch auslaufen, wenn's Liquid unter einem bestimmten Stand ist. Bislang haben Niko's Teile aber eben DAS nicht gemacht, so das es mich jetzt schon fast ein bischen verwundert.
Ja, man könnte ja einfach nur früh genug tanken, aber wer tankt schon sicherheitshalber bei nem 3/4 vollem Tank?



Dusty Hill hat sich bedankt!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.993
Registriert am: 13.08.2013


RE: Vapor Giant Kronos

#98 von Daedalus , 16.12.2015 11:27

Ja, der erste Kronos hatte noch die beiden kleinen O-Ringe. Ich habe den Kronos gestern komplett zerlegt und habe dabei festgestellt, dass der Schornstein nicht richtig fest mit der Buttomcap verbunden war. Also das Dampfrohr richtig fest auf die Cap angezogen (ohne zusätzlichen O-Ring) und wieder zusammengebaut. Seit gestern Abend habe ich noch keine Probleme mit siffen oder blubbern. Der Tank ist jetzt 3/4 leer.


Daedalus  
Daedalus
Beiträge: 72
Registriert am: 03.06.2015


RE: Vapor Giant Kronos

#99 von Dampfer-Manfred , 16.12.2015 12:51

Ja wunderbar - fast fünktlich zu den 11-Uhr-Nachrichten breitete sich heute Morgen eine kleine Pfütze am Fusse meines VTC Mini's aus. Jetzt ratet mal, welcher Verdampfer da drauf war? Ich konnte quasi in Echtzeit miterleben, wie es durchlief. Ja, wenn meine Optik mich nicht komplett getäuscht hätte, würde ich sogar sagen, das am unteren Ende des Dampfrohres zu Base ein paar wintzige Luftbläschen aufstiegen. Beschwören könnte ich es aber nicht.

- Ja, kann sein
- Nein, muss nicht sein
- Jein, ich werd das mal überprüfen.

Fakt ist, das ich das Rohr nach unten in die Base nicht wirklich fest eingedreht hatte, weil ich ja seit meiner Silikonschmiererei eh ala FEV aufgefüllt habe. Würd ja auch ziemlich blöd aussehen, wenn das Rohr dabei unten tatsächlich fest eingeschraubt wäre.
Wenn das Rohr unten wirklich fest wäre, ob nun eingeschraubt, mit Silkon oder Schraub-Ex gesichert, würde das ja auch heissen, das ich den Kronos nur und lediglich von oben so kronos-mässig wie vorgesehen nachtanken könnte.
Ja, schlecht wäre das nicht, obwohl mir eher das FEV-Prinzip liegt. Aber wenn's das Teil zuverlässig dicht macht, soll's mir Recht sein.

Wollte ohnehin noch mal die Meshdochte etwas verändern, da ist es dann nachher ein Abwasch, dem Problemchen mal richtig auf den ZAhn zu fühlen - wäre ja wohl gelacht, wenn ein so guter Verdampfer an einer solchen Fehlerquelle scheitern würde.

Werd den Test etwas abkürzen und nur 30% tanken, das sollte die Wartezeit etwas verkürzen... :)



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.993
Registriert am: 13.08.2013


RE: Vapor Giant Kronos

#100 von sailor , 16.12.2015 13:57

Hmm, auch ich habe Siffprobleme, mal mehr , mal weniger. Meine mesh-Rollen: 45mmx10mm, fiberfreaks 1.
Vielleicht könnte mal jemand posten, der keine Probleme hat, was genau er für Röllchen gebaut hat in Verbindung mit welcher Watte.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 905
Registriert am: 25.08.2015


   

Vapor Giant Mini V3
Flash e Vapor v3 Clone Liquid läuft aus Luftloch




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen