Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Benötige beratung beim einstieg!

#26 von Lolli , 23.06.2015 13:15

;-)) Geil!!!



 
Lolli
Beiträge: 39
Registriert am: 13.04.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#27 von Erneuertes Widerstandsmodul , 23.06.2015 13:21

Evod2, Emow oder Nautilus (Mini) mit nem 30W-iStick.
Wenn jemand schon jetzt sagen kann, dass er mehr Dampf und Rumms haben will und ggf. später auch willig wäre, das Selbstwickeln mal zu probieren, auch gern den SubTank mit einem iStick (eher 50W, falls man den SPÄTER mal ausreizen will). Da kann man dann mit Selbstwickeln experimentieren, MUSS aber nicht.

Aus einer Evod2 wächst man vielleicht relativ flott heraus, aber die kleinen Dinger sind trotzdem für unterwegs sehr praktisch. Emow ist wegen des grösseren Akkus und des leistungsfähigeren Verdampfers schon ne Klasse besser, Nautilus Mini spielt in derselben Liga bzw. knapp drüber. Kanger Subtank Mini ist neben dem Lemo 2 immer noch einer meiner Lieblinge - eben weil ich, wenn ich unterwegs keine Möglichkeit zum Wickeln hätte, auch einen Fertigcoil da reindrehen kann und gut ist.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#28 von Enissay88 , 23.06.2015 13:30

Ich dampfe seit zwei Wochen. Von Anfänger zu Anfänger empfehle ich dir die EgoOne. Am besten gleich im Doppelpack.
Und Probier dich gleich durch die ganzen liquids durch, wenn du die Möglichkeit hast in einem offline Shop ( das sind die Läden, die sich auf E-Zigaretten spezialisieren). Alles andere kommt von allein....die erweiterten akkuträger und subtanks und blablabla.... Mach dich nicht irre.
Was wirklich wichtig ist, also worauf du auf jeden Fall achten solltest ist, dass du ZWEI dampfen im petto hast, geht bei einer der Akku leer oder dein liquid, kannst du ohne Probleme auf die zweite zugreifen, um die andere entsprechend aufzufüllen.... So viel dazu!
Die erste Weile wirst du wahrscheinlich ab und an mal ne Pyro (Zigarette) rauchen, macht nix, gewöhnst du dir ab
JEDER startet mit nem anderen set, und jeder hat seine eigenen guten/schlechten Erfahrungen gemacht, deswegen nicht scheu sein, ausprobieren! Und bitte, bitte, bitte, Spar nicht am Geld :)


Enissay88  
Enissay88
Beiträge: 20
Registriert am: 09.06.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#29 von Erneuertes Widerstandsmodul , 23.06.2015 13:43

Ego One ist auch ein gutes Gerät, aber ich persönlich hätte als Anfängerin damit Probleme gehabt, weil man anfangs eh schon mal ordentliche Hustenanfälle bekommt (den fehlenden Hustenunterdrückern geschuldet, die man bei Filterkippen immer schön dabei hat) und die Ego One sich nur bedingt fürs Backendampfen eignet. Selbst ich habe am Anfang bei der Ego One mit zu starkem Liquid (9er/8er, was in einem Nautilus gut dampfbar war) mal ordentliche Hüsterchen gehabt :) Mit weniger Nik und eher VGlastigerem Liquid gehts aber gut.
Doppelpack, egal von was, ist aber eine gute Empfehlung, bzw. zumindest einen zweiten Akku. Zweiter Tank ist halt praktisch, wenn man unterschiedliche Sorten dampfen will bzw. unterwegs keine Möglichkeit hat, mal eben nachzufüllen und lieber nen zweiten Tank mitnehmen mag. Ich habe immer 2 komplette Geräte dabei, weil ich MInze/Menthol und irgendwas anderes immer dabei haben mag. Und nix wäre für mich schlimmer, wenn ich 2 Stunden im Stau stehen müsste und mein Akku wäre leer ... Hölle. Nicht wegen Nikotinschmacht, aber mir würde meine Beschäftigungstherapie fehlen ... einem Anfänger aber sicher auch noch das Nikotin.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#30 von Enissay88 , 23.06.2015 13:57

@Erneuertes Widerstandsmodul
Hmm gut das du das ansprichst, ich Krieg es mit der ego wirklich nicht hin Backe- Lunge zu dampfen.....ziehe das direkt in die Lunge! Ist es angenehmer erst Backe, dann in die Lunge?


Enissay88  
Enissay88
Beiträge: 20
Registriert am: 09.06.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#31 von Erneuertes Widerstandsmodul , 23.06.2015 14:09

Puh .. angenehmer ... keine Ahnung...ist halt anders. Es gibt viele Leute, die Backe dampfen, viele die auf Lunge dampfen. Und für jede Art gibts halt Verdampfer - einige taugen für beides (Zauberwort AFC) mehr oder weniger gut, andere an sich eher nur für Lunge. Meinen Lemo 2 ziehe ich nur auf Lunge, den FeV3 auf Backe. Sind aber auch von der Dampfentwicklung durch die Wicklung sehr unterschiedlich (FeV3 auf 1.4 Ohm gewickelt, mit sanften 13-14 Watt befeuert, Lemo II grad auf 0.5 Ohm, mit 25+ Watt befeuert). Bei zuviel Dampf geht Backendampfen für mich halt garnicht mehr, da kann ich nur direkt auf Lunge ziehen. Ego One ziehe ich auch nur auf Lunge, und das könnte für einen Anfänger, der meist (nicht immer) eher erstmal den dampf in den Mundraum zieht, nicht so angenehm sein. Und mit fast geschlossener Luftzufuhr, um sie auf Backe zu dampfen mit etwas Zugwiderstand, finde ich die Ego One einfach zu warm vom Dampf her.

Ist halt auch immer die Frage, was man bevorzugt - eher warmen Dampf, eher kühlen ... mein FeV3 fabriziert recht kühlen Dampf, son Lemo II oder eine Ego One auf voller Leistung halt schon recht warmen. Den Kanger Subtank Mini mit den 1.2er Fertigcoils finde ich - bei ca. halb geschlossener AFC - auch fürs Backendampfen noch gut geeignet. Ich wickle meinen meist auch so um 1.0-1.2 Ohm, da schmeckt er mir am besten.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.856
Registriert am: 16.01.2012

zuletzt bearbeitet 23.06.2015 | Top

RE: Benötige beratung beim einstieg!

#32 von Lolli , 23.06.2015 14:11

Zum Thema 2. Gerät. Ich bin auch noch Newbie Dampfer, ca. seit 4 Monaten. Ich hatte am Anfang eine ijust auf Empfehlung eines Kollegen der damit angefangen hatte. Das Teil hat mich 55 Ocken gekostet, plus einiges als Liquid was man ja am Anfang zur Geschmacksfindung braucht. Ich habe mir bewusst kein zweites Gerät in der Anfangszeit gekauft, weil ich erstmal sehen wollte ob ich dabei bleibe. Allerdings habe ich mir einen 2. Akku geholt um zu wechseln. Dann hab ich außerdem bestimmt 5 mal am Tag den tank leer gemacht und was neues eingefüllt. Wollte ja möglichst viel probieren und hatte ja auch Bock auf alles. Mittlerweile hab ich 4 Geräte wobei ich 2 immer dabei hab. Nicht weil ich Angst habe der Akku macht schlapp, sondern weil ich mittlerweile bei meinen 4-5 Lieblingssorten angekommen bin und mir eine über den Tag zu langweilig ist



 
Lolli
Beiträge: 39
Registriert am: 13.04.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#33 von Invoker , 24.06.2015 02:16

Ok danke euch! Ich habe mich für die Marke Zazo entschieden! Ein paar fragen jedoch habe ich noch! Warum genau brauche ich am besten 2 Dampfer? Kann mir das jemand mit diesem Ohm bzw Subohm usw... erklären? Außerdem meinte cyro das ich beim Zazo Starterpaket 6 eine Nebelmaschine habe, was genau ist damit gemeint?

Tendiere im moment zum http://www.zazo.de/e-Zigaretten/ZAZO--ST...-MEGA-2600.html

Kann ich den Dampfer auch im Auto aufladen?

Achso, und kann man bei Zazo gleich Liquid mitbestellen? Wenn ja welche könnt ihr mir empfehlen? Hätte gern eher fruchtige sorten.



Invoker  
Invoker
Beiträge: 17
Registriert am: 22.06.2015

zuletzt bearbeitet 24.06.2015 | Top

RE: Benötige beratung beim einstieg!

#34 von Vapor^Tom , 24.06.2015 02:34

Ahoi,
ich hab jetzt leider nicht alles dazu gelesen, sorry.
Aber.. 2 Dampfer sollte man haben denn..
1. Kann ein Akku ausfallen, oder einfach leer sein
2. Auch der Verdampfer kann vorzeitig himmeln
3. Es ist Vorteilhaft, wenn man die Liquids nicht vermischt (Geschmack)

Subohm ist im allgemeinen wenn die Verdampfer unter 1 Ohm Widerstand haben. Der Widerstand an der Heizwendel bestimmt mit unter auch deine Verdampfung im Verdampfer.
Nebelmaschine...produziert halt soviel Dampf (sinnnbildlich) wie eine Nebelmaschine in der Disco. Leichte Übertreibungen sind dabei ;)
Wenn USB in deinem Auto mit 1 Ampere verfügbar ist, ist aufladen kein Problem.
Liquid kannst du natürlich mitbestellen. Frank (also Zazo) ist damit groß geworden. Ich mische schon eine Zeit selber, von daher kann ich dir keine Empfehlung geben. Aber es werden sich bestimmt noch einige melden. Oder schau einfach mal hier >> Liquidbewertungen Y-Z


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.263
Registriert am: 04.01.2012


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#35 von Invoker , 24.06.2015 04:11

Wie lange hält denn so ein Akku/Verdampfer von Zazo? Ich hab keine lust mir alle paar Monate einen neuen zu kaufen! Wie genau erkenne ich wieviel ampere ich im Auto habe zum aufladen?



Invoker  
Invoker
Beiträge: 17
Registriert am: 22.06.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#36 von T-ampfer , 24.06.2015 07:10

Li-Ion-Akkus halten etwa 5 Jahre oder 100 bis 500 Ladezüglen. Wann du den Akku runter fallen lässt oder die Elektronik den Geist aufgibt, vermag meine Glaskugel nicht zu sagen.

Die Verdampfer bestehen aus einer Hülle die das Liquid enthält und dem eigentlichem Verdampfer(-kopf, -topf oder andere sagen auch -wechselkopf ), diese Verdampferwechselköpfe sind Verschleißteile und halten zwischen drei Tagen und in extrem Fällen einige Monate. Die Kosten liegen je nach Modell zwischen 1€ und 5€ für eine solche Verdampferwechseleinheit.

Um zu erfahren wieviel Ampere dein Zigarettenanzünder im Auto verkraftet solltest du das Handbuch oder deine Werkstatt befragen.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.860
Registriert am: 13.12.2011

zuletzt bearbeitet 24.06.2015 | Top

RE: Benötige beratung beim einstieg!

#37 von bucanero , 24.06.2015 07:12

Zitat von Invoker im Beitrag #33
(...)Kann mir das jemand mit diesem Ohm bzw Subohm usw... erklären? (...)


dazu guckst du am besten hier... (die ersten fünf beiträge)

die meisten sind jedoch mit dem reichhaltigen angebot an fertigprodukten zufrieden... da hat sich in sachen dampfentwicklung und geschmack viel gutes getan in der letzten zeit... zum angepriesenen gerät kann ich mangels kenntis aber nix sagen...

sollest du - über die freude am dampfen hinaus - dennoch irgendwann die begriffe ohm, watt, volt und ampere in einen sinnvollen zusammenhang bringen wollen, wird der "rauchersatz" zum hobby, und du darfst dich mit hunderten experten und ihren immer endgültigen wahrheiten messen...


venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.671
Registriert am: 19.11.2013


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#38 von Bluesol , 24.06.2015 08:27

Ich bin auch noch ein Newbie mit ein paar Erfahrungen.

Bin auch bei ZaZo angefangen, mit 2 Evod. Habe mir dazu noch einen weiteren Verdampfer (Pro 2) bestellt.
Alles in allem sollte es kostengünstig sein. Ich wußte nicht ob es was für mich ist, wollte deshalb nicht zu viel ausgeben.

Mittlerweile bin ich durch viel Lesen hier im Forum weitergekommen.

Bin jetzt 6 Wochen dabei und fast rauchfrei - alle 2 - 3 Tage morgens eine.

Es gibt hier im Forum eine Anleitung wie Du den Coil wieder neu mit Watte füllst. Die Wicklung ist in den allermeisten Fällen heile.
Schmeckt komplett anders. Ich nehme bei neuen Coil's den Glasfaserdocht raus und packe sofort Watte hinein.

Den Pro 2 (nutze ich seit dem Kauf nur - Single-Coil) habe ich mittlerweile ein größeres Zugloch verschafft. Damit geht nur noch Lunge dampfen.

Diese Modifikationen waren nötig, weil ich mehr wollte. Bin immer noch zufrieden.
Habe mit jetzt aber weiteres bestellt. (Ich glaube ich bin infiziert, suche immer noch weiter)

Fazit: Wer dran bleibt kauft sich schnell was neues. Zum Ausprobieren sind die Evod's Starterset genial (die anderen sicherlich auch).
Preislich mit den ganzen Möglichkeiten sind die Evods wohl kaum zu schlagen.

Frage 10 Leute und Du bekommst 11 Meinungen. Du wirst deine Erfahrungen machen.

Viel Spaß - aber Achtung eine neue SUCHT entsteht. Viel Ausprobieren - mischen - neue Hardware.
Zeit- und Geldaufwendig, macht aber Spaß.


Schlimmer geht immer.

Lieber arm dran, als Bein ab.


 
Bluesol
Beiträge: 24
Registriert am: 10.05.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#39 von Lolli , 24.06.2015 08:29

über geschmack kann dir keiner was sagen denn jeder hat seinen eigenen. ich habe meine 4-5 lieblingsliquids mittlerweile bei 3 verschiedenen herstellern gefunden. also einfach ausprobieren. bei zazo hält sich das ja auch preislich sehr in grenzen.



 
Lolli
Beiträge: 39
Registriert am: 13.04.2015


RE: Benötige beratung beim einstieg!

#40 von msi72 , 24.06.2015 09:27

@Invoker zum theme liquids...schau dir mal die von joyetech an...da gibts auch viele fruchtsorten...oder meine persönlichen favs...rocket fuel vapes aus den staaten...die sind einfach nur lecker...kannst du z.b. hier bestellen:
http://www.mr-smoke.de/liquids/rocket-fuel.html



Hardware:
MoJo Big Black + Vapor Giant 32,5 Poly
SX Mini ML Class + Taifun GT2
Vapor Giant Big Striped Fullset V2.5
Epetite DNA40+Vapor Giant Kronos
Vapor Giant Uranos mini V2
Vapor Giant Mini V2.5 AT+Vapor Giant mini V2.5
Sigelei 75w TC+ Vapor Giant Go
Sigelei 150wTC+Subtank plus Black Edition
IStick100+Subtank plus
Istick30+Subtank Mini


 
msi72
Beiträge: 135
Registriert am: 31.05.2015

zuletzt bearbeitet 24.06.2015 | Top

RE: Benötige beratung beim einstieg!

#41 von DJ , 24.06.2015 10:22

So viele verschiedene Meinungen. Jetzt bin ich völlig verwirrt und weiß gar nicht mehr was ich machen soll!?

Spaß beiseite. Ich habe vor knapp vier Jahren mir dem dampfen angefangen und fand es schon toll, dass ich was erklärt bekam und die Geräte in die Hand nehmen konnte.

Zwei Möglichkeiten möchte dir daher empfehlen:

1. Such dir einen Shop in deiner Nähe und lass dich beraten. Ist zu Beginn etwas teurer aber als Anfänger lohnt es sich.

2. Noch besser wäre ein Stammtisch. Da kannst du sehr viele verschiedene Geräte ansehen, anfassen, ausprobieren, dir erklären lassen. Auch da gibt es viele unterschiedliche Meinungen aber du kannst sofort feststellen bzw. ausprobieren was du davon hältst.


Wenn du diese beiden Möglichkeiten nicht hast dann beginne vielleicht erst Mal mit einem einfachen Set. ZAZO ist da kein schlechter Tipp.
Bluesol hat es ziemlich gut beschrieben. Wenn du das dampfen magst wirst du dir ziemlich schnell was Neues kaufen.



 
DJ
Beiträge: 2.624
Registriert am: 11.09.2011


   

Kratzen im Rachen beim ausatmen
Neulingshilfe!!!Unterschied Dual Coil und Single coil? was ist besser

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen