21.04.15-Presseportal - Nach 40 Jahren Tabakwerbeverbot: Erstmals Damp von e-Zigis im Werbe-TV

  • Seite 2 von 2
25.04.2015 09:10
#26 RE: 22.04.2015 - Lynden E-Zigaretten Werbung auf RTL-Nitro
avatar

Zitat von GrEy im Beitrag #25
Zitat von Dampfer-Chris im Beitrag #21
Eine Zertifizierung dauert immer sehr lange , wenn diese Siegel also vergeben werden, müssen die Produkte unbedenklich und sicher sein !
Es stellt sich nur die Frage, woher wissen die Hersteller solcher Einweg e-Zigs was TÜV, CE, ISO 9001, RoHs und cGMP alles fordern, um Zertifiziert zu werden? Und woher wissen die Siegel vergebenden, auf was sie achten müssen bei: Handhabung, Sicherheit, unbedenklichkeit,...ect.



Da muss ich dich enttäuschen. Bis auf den TÜV sind das alles keine Qualitätssiegel. Die weiteren "Siegel" kann jeder an seinem Produkt anbringen, wenn er in ein Konformitätserklärung erklärt, er hätte sich an alle nötigen vorgaben zur Erlangung des Siegels eingehalten. Geprüft wird da vorab gar nichts, erst wenn Zweifel an der Konformität bestehen. Und was der TÜV getestet hat weiß man auch nicht. Vielleicht dass die Helligkeit der blauen LED nicht zu Schädigungen der Netzhaut führt?


Wo ich angerufen hatte, hatte mein Gesprächspartner erwähnt, daß es mit " GS " - Zeichen ähnlich gehandhabt wird.

Es ist auch gar nicht so schwer das einzuschätzen; Ich bleib mal beim Beispiel der Heizvorrichtung im Haarföhn & der Kaffeemaschine.
Es sind ja viele Dinge bezüglich Materialverhalten bekannt und brauchen gar nicht mehr in einem Labor erforscht werden. Nehmen wir mal an, eine Durchlaufheizvorrichtung in der Kaffeemaschine besteht aus einem Metallgemisch von 60 % Aluminium und 40% Kupfer.
Man weiß schon längst, bei welchen Temperaturen sich aus einem solchen Gemisch beispielsweise Anteile von Aluminium oder Kupfer lösen und für diese Mengen gibt es auch widerum schon Grenzwerte, wieviel pro Zeit aufgenommen werden dürfen vom Menschen.
Man weiß auch schon, welchen Einfluß auf diesen Wert beispielsweise Temperaturen, Druck und Wasserdurchflußmenge haben.
-> Will man jetzt wissen, ob die Heizspirale der Kaffeemaschine zulässig ist oder nicht, dann nimmt man die bekannten Werte und schließt daraus auf die fehlenden Werte und schon weiß man, ob die Heizspirale in der zu prüfenden Maschine okay ist oder nicht.
Für eine Fertig-Ezigarette ist das dann genauso einfach :
Der Hersteller / Vertreiber gibt das Material / Materialzusammensetzung der Heizspule an, gibt die bestimmungsgemäße Temperatur an, gibt an wieviel Luftvolumen pro Zeit da durchgezogen werden kann und schon kann man damit und dem schon bekannten chemischen und physikalischen Materialeigenschaften berechnen, ob und in welchem Ausmaß sich jetzt beispielsweise irgendwelche Metallbestandteile aus der Spule lösen und eingeatmet werden könnten. Alles kein Hexenwerk.
Es braucht auch für eine Ezigarette nicht jedes einzelne Gerät in einem echten Labor in seine atomaren Bestandteile zerlegt werden, um sagen zu können " sicher oder unsicher ".
Unsicher und für Verwirrung sorgen dann erst solche Dinge, WENN Forscher das machen und nen Verdampfer mit soviel Leistung befeuern, daß quasi schon der ganze Verdampferkopf verglüht.
Das wäre aber kein bestimmungsgemäßer Gebrauch der Sache, mit etwas Phantasie ließe sich aus so ziemlig jedem Gegenstand eine potentiell tödliche Waffe bauen - und wenn es nur ein Auto ist, mit dem ein Irrer nach einem Streit in ein Straßenkaffee rast. Trotzdem werden Autos nicht verboten.

Mir stellt sich also da echt die Frage, warum bei der Ezigarette, egal ob der Hersteller ein like oder ein Hassobjekt ist, ein derartiges theater-cherry-picking veranstaltet wird - teeilweise von den Nutzern selbst noch unterstützt.
Wenn eine vom TÜV freigegebene, mit Zertifikat versehene Ezigarette da ist, dann wurde vom TÜV mit Sicherheit auch in Betracht bezogen, was man damit eigentlich macht - nämlich ein Gemisch von PG,VG,Aromastoffen und mit oder ohne Nikotin verdampfen unter festgelegten Bedingungen und dieses Dampfgemisch inhalieren. Ich bin mir sicher, würde der TÜV dabei auch nur die leiseste Gefahr erkennen können, dann käme ein riesiger Aufschrei - und zwar vom TÜV und nicht von irgendeiner Frau in irgendeinem Institut.


 Antworten

 Beitrag melden
25.04.2015 09:14
#27 RE: 22.04.2015 - Lynden E-Zigaretten Werbung auf RTL-Nitro
avatar
Moderatorin

Zitat von okku im Beitrag #24
Premium-Marke Lynden..... Naja. Wenn ich mir deren Produkte so anschaue, dann ist das zwar alles ganz ok, aber da kann ich auch die 1,50 Eur Salami vom Edeka als Premium bezeichen. Die Produkte sind wohl ok, aber als "Premium" würde ich ja eher anderes bezeichnen. Solche Firmen schaden uns meiner Meinung nach mehr als sie nutzen. Die wollen das schnelle Geld. Ich glaube ich habe den Typen Rene Linden auch schon mal in irgendeiner TV Sendung gesehen. Arroganter Typ, dachte ich damals schon. Stellte sich ganz schnieke mit tollem Anzug hin und palawerte was wie toll seine E-Zigaretten seien usw. Insgesamt ein schmieriger Typ war mein Eindruck. Solche Typen sollten wir nicht unterstützen. Stellen sich hin und behaupten es seien ganz tolle Produkte, dabei sind das nur Reseller, unter eigener "Brand". Lächerlich. Solchen Typen könnte ich täglich zum Guten Morgen einen in die Fr.... naja lassen wir das. Bieten wir solchen Schmarotzern nicht noch eine Plattform.


Sorry, aber so verhält sich jeder Händler, und das ist auch kein Kriterium, einem Händler hier keine Platfform zu geben.
Wenn wir bei jedem hier vertretenen Shop, der DTF Service anbietet, nach seinem Auftreten in Interviews oder den "Sprüchen" auf der Shopseite oder Pressemitteilungen urteilen müssten, und nicht nach Ware, Kundenservice etc., dann wären mind. 90% der Shops hier nicht vorhanden.

Irgendwie ist der Tunnelblick gepaart mit Aluhut und Fanatismus vieler Dampfer hier schon fast krankhaft mMn. Auf der einen Seite soll das Dampfen in der Öffentlichkeit verbreitet werden, aber natürlich nur von den Dampfern selbst, denn nur die haben den Durchblick und Ahnung und dann nur mit Geräten ab 20 W möglichst mit Subtanks, auf der anderen Seite sollen die Händler, die ja die Kohle haben für die gute Sache kämpfen, wenn möglichst mit teueren Klagen à la Totally Wicked, dann sind sie ok, aber wenn dieselben Händler mal für Produkte werben, die evtl. dem Raucher ins Auge springen könnten und sie auf den Geschmack bringen, und, da derselbe Händler auch die "guten" Dampfgeräte im Shop hat, die er dem umsteigewilligen anbieten kann, dann ist er hier sofort unten durch.

Jeder Händler egal ob es der tolle Totally Wicked, Intaste, Dampfer-Taxi oder wie sie sonst alle heissen, nennen sich "Marktführer" in ihrer Sparte, das ist Marketing und nix Anderes. Ob der eine nun seine Werbung auf allen Einkaufswagen einer Supermarktkette, wie Dampfer-Taxi, oder Plakatwerbung wie be-posh oder TV Werbung wie Red Kiwi oder PowerCigs oder Totally Wicked, platziert, spielt doch nun wirklich keine Rolle, solange dadurch das Dampfen immer grössere Bekanntheit bekommt und wir mehr werden.


 Antworten

 Beitrag melden
25.04.2015 09:31
#28 RE: 22.04.2015 - Lynden E-Zigaretten Werbung auf RTL-Nitro
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
25.04.2015 09:54
#29 RE: 22.04.2015 - Lynden E-Zigaretten Werbung auf RTL-Nitro
avatar

Jo , ein guter Post von Heimchen.

Dieser Tunnelblick , nicht nur hier im Thread,

stört oft .


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht