Anyvape Peakomizer

16.11.2014 14:00
#1 Anyvape Peakomizer
avatar

Hallo liebe Mitdampfer

Ich bin ja bereits seit einer Weile Besitzer eines Peakomizers von Anyvape. Allerdings hat das Gerät seit dem Anfang schon gesifft. Zugeschraubt war alles uns saß auch fest aber aus dem oberen Rand vom Tank hat es immer ein wenig getropft. Nicht viel aber so, das man es bemerkt hat und es gestört hat. Ich hab mich also gestern hingsetzt und das Ding zerlegt.
Soweit so gut. An der oberen Halterung war auch tatsächlich eine Vertiefung, in die genau einer der mitgelieferten O-Ringe gepasst hat. Ich dachte mir also "Okay... kleiner Produktionsfehler... Passiert." Ring rein, alles mal putzen und gut. Hab den auch mal hingelegt und Siehe da... Alles trocken. Ich hab mich schon gefreut und griff heute morgen zu dem guten Stück und dann kam das böse erwachen. Er ist zwar trocken aber der Nachfluss ist gleich Null. Anfangs dachte ich noch an den Kopf und hab den mal gewechselt aber auch der neue Kopf bleibt knochentrocken. Ich denke, da der jetzt dicht ist, ist der zwar trocken, bekommt aber auch nicht mehr genug Druck um das Liquid in die untere Kammer laufen zu lassen, wo ja der Verdampfer sitzt.
Somit jetzt zu meiner Frage:
Hat einer von euch dieses Teil und kennt das Problem? Hat der vielleicht auch eine Lösung oder kann der wirklich entweder nur siffen oder keinen Nachfluß?


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2014 03:47
#2 RE: Anyvape Peakomizer
avatar

Laut Website von AnyVape gibt es ein Upgrade, dadurch wird das Problem gelöst.


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2014 13:54
#3 RE: Anyvape Peakomizer
avatar

Mit dem Upgrade funktioniert er schlechter als mit Version 1. Da wurde eher was verschlimmbessert.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2014 11:44
avatar  Elkomat
#4 RE: Anyvape Peakomizer
avatar

Hallo,

meiner wurde gleich in Ver.2 geliefert. Mit dem originalen Verdampfer blubberte er nur. Nachdem ich ihm einen Kanger Single Coil spendiert habe (1,8Ohm), mach er jetzt gehörig Dampf.
Ich muss ihn allerdings zum weglegen immer auf "F" stellen, sonst blubberts.
Ach so, Akku ist ein Spinner II auf 3,8 V.

Gruß
Elkomat


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht