Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Akkupflege

#1 von Walross , 31.03.2014 16:21

Hi !

Ich lese hier öfters im Forum, dass ihr eure Akkus ziemlich lange nutzen könnt. So ca. 1/2 bis 3/4 Jahr. Ich bin eigentlich Dauernuckler (immer volle Wattzahl, geht nicht anders bei mir ) und benutze IMR18350 Akkus dazu. Bei mir halten 4x Akkus dieser Sorte in etwa 3 Monate, danach sind sie ziemlich schlapp und ich tausche sie gegen Frische aus. Ich hab mich deswegen gefragt, ob es möglich wäre den Akkuverbrauch irgendwie zu reduzieren, sprich stattdessen 18650 Akkus (8xStück) zu benutzen und dann jeweils 4 Akkus einen Monat lang zu benutzen, damit die Akkus auch mal eine Pause bekommen. Glaub es wird auch Zeit für mich ein zweites Ladegerät zu kaufen, damit ich Akkus aufladen kann, falls ich sie lagern möchte. Kann man 18650 Akkus eigentlich auch mit 1A laden?


Danke für eure Antworten und habt gut Dampf !

Walross



Walross  
Walross
Beiträge: 200
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 31.03.2014 | Top

RE: Akkupflege

#2 von Markus1972 , 31.03.2014 17:16

Hallo.

Mit 1A Laden ist schon möglich. Nur halten sie dann erst Recht nicht so Lange. Besser ist es mit weniger Ladestrom.

Meine 18650er sind schon über 1 Jahr und lassen jetzt langsam nach. Sind ICR, immer im Geregelten Träger bei ca. 9 Watt. Bin auch Dauernuckler. Das ist schon lange........ Bei einem viertel Jahr wär ich aber nicht sehr Erfreut. MfG


Ich habe keine E- Zigarretten.......... aber Dampfgeräte!

Selberwickelmischer und Selbermischwickler....


Wer nie einen Fehler macht, der macht Überhaupt nix.


 
Markus1972
Beiträge: 583
Registriert am: 14.10.2011


RE: Akkupflege

#3 von Pumpkinhead , 31.03.2014 17:59

Zitat von Markus1972 im Beitrag #2
Hallo.

Mit 1A Laden ist schon möglich. Nur halten sie dann erst Recht nicht so Lange. Besser ist es mit weniger Ladestrom.

richtig ist, daß man die akkus nicht mit zu hohem ladestrom belasten sollte.
falsch ist, daß es 18650ern schadet, wenn sie mit 1A geladen werden.

spezifiziert sind sie in der regel für 0,5C.
bei einem akku mit 2000mah entspricht das einem zulässigen ladestrom von 1000mA.
also 1A.

da die gängigen 18650er inzwischen alle 2000mah und mehr kapazität haben schadet es nicht, sie mit 1A zu laden.
es schadet ihnen auch nicht, sie mit weniger ladestrom zu laden, einen gewinn hast davon allerdings auch nicht.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.665
Registriert am: 17.11.2011


RE: Akkupflege

#4 von Walross , 31.03.2014 18:03

Wieviele Akkus benutzt du denn: 2,4 oder 8? Wechselst/Rotierst du dabei die Akkupaare? Bringt Rotieren überhaupt etwas?



Walross  
Walross
Beiträge: 200
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 31.03.2014 | Top

RE: Akkupflege

#5 von Pumpkinhead , 31.03.2014 18:13

da akkus auch altern, wenn sie nur herumliegen ist rotieren schon sinnvoll, wenn man deutlich mehr akkus als akkuträger hat.
ist allerdings auch das einzige, was es bringt, die akkus erholen sich nicht, wenn man sie einen monat liegen lässt.
wichtiger ist, sie nicht jedesmal bis zum maximum zu entladen, darauf stehen die nicht so wirklich.
ich hab, glaube ich, 10 akkus im ständigen und rotierenden gebrauch.
bei 4 akkuträgern also gerade mal im schnitt 2,5 akkus pro akkuträger.

akkupaare hab ich nicht, da ich nicht im stackingmodus dampfe.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.665
Registriert am: 17.11.2011


RE: Akkupflege

#6 von 0171jerry , 31.03.2014 18:58

Ich mache das auch so mit dem rotieren,
und meine Akku´s halten sehr lange.
Außerdem lade ich sie auf, bevor die Leistung im Keller ist,
und benutzte dafür ein X-Tar WP2 Ladegerät,
mit dem ich sehr zufrieden bin.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

DER SPÄTE WURM ÜBERLEBT DEN VOGEL!!


 
0171jerry
Beiträge: 3.814
Registriert am: 18.11.2011


RE: Akkupflege

#7 von animatrix , 31.03.2014 19:06

Bei mir ebenso,Rotation.
Acht 18650er bei imo 5 AT´s.
Und diese Akkus habe ich ua. schon weit über ein Jahr.
Bisher konnte ich nur minimalsten kapazitätsverlust wahrnehmen.
Geladen wir das imo mit einem Efest Bio; vorher mit einem XTAR Ladegerät.



 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011


RE: Akkupflege

#8 von Dimebag , 31.03.2014 19:06

So mache ich das auch, habe seit Februar diesen Jahres 2 AT und 4 Akkus ( Panasonic NCR 18650 ). Mal sehen, wie lange sie es machen.
Mit einem Akku komme ich gut über den Tag.
Zum Laden benutze ich ein Nitecore Ladegerät.
Bin auch sehr zufrieden damit.


in shadows and dust

Cuboid
IStick 50w
Smok M65
Kayfun V5
2 x SQuape R


Dimebag  
Dimebag
Beiträge: 191
Registriert am: 26.01.2014


RE: Akkupflege

#9 von Feride , 31.03.2014 19:17

gut 2 Jahre hat mein 18650r Panasonic gehalten
das andere von dem Paar funktioniert noch

nun läßt sich eins von den beiden nicht mehr aufladen , zeigt im Ladegerät grün an ,
aber es kommt kein Strom ans verdampfer

hab ja noch genug andere


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011

zuletzt bearbeitet 31.03.2014 | Top

RE: Akkupflege

#10 von kruppps , 31.03.2014 20:01

Wenn man ein vernünftiges Ladegerät benutzt und die Akkus nicht zu sehr quält sollten eigentlich 200- 300 Ladezyklen drin sein.
Ich habe derzeit 12 Stück 18650er in Rotation. Die habe ich mir aber in mehreren Anläufen gekauft, immer mit ca. einem Jahr Abstand.

18350er sind eigentlich nicht wirklich dolle, da die Kapazität max. 700 mAh beträgt. Das ist ein echter Unterschied.



kruppps  
kruppps
Beiträge: 457
Registriert am: 25.08.2013


RE: Akkupflege

#11 von Walross , 31.03.2014 20:38

Ich benutze die 18350 auch nur, weil der Akkuträger dann so schön handlich ist. Allerdings haben die Akkus so auch recht schnell ihre Ladezyklen durch. Werde mir beim nächsten Akkukauf wieder 18650 bestellen.



Walross  
Walross
Beiträge: 200
Registriert am: 23.06.2012


RE: Akkupflege

#12 von Walross , 31.03.2014 21:20

Welche IMR 18650 würdet ihr momentan empfehlen? Sind ja ein paar neue Akkus auf den Markt gekommen. Ciao und Dankeschön!



Walross  
Walross
Beiträge: 200
Registriert am: 23.06.2012


RE: Akkupflege

#13 von Gelöschtes Mitglied , 31.03.2014 21:29

Walros,

kommt drauf an, was du damit anstellen willst:

Last bis ca. 6A: Panasonic NCR18650B mit 3400mAh
Last bis 10A: Panasonic NCR18650PF, 2900mAh
Last bis 20A: Samsung INR18650-25R, 2500mAh
Last über 20A: Sony Konion US18650VTC4 2100mAh



RE: Akkupflege

#14 von kruppps , 31.03.2014 21:38

Ein paar 18350er AW- Akkus, sowie wenige von Effest habe ich auch.
Danke dem "grottenschlechten, verdammungsfähigen und unnötig aufgehypten" V- Max.
Ich benutze den auch nur noch für Tröpfler, man muss halt immer 1,1 Volt dazu rechnen.

Einen Teil der 18350er benutze ich in gekickten mechanischen Trägern, aber dolle ist das nicht.
Zur Zeit spekuliere ich auf die Panasonic 18500er mit 2000 mAh. Die können 4 Amper, was bei 12 Watt und entsprechender Wicklung gut funktionieren sollte.
15 mm länger und dafür 1300 mAh mehr ist schon eine Ansage.



kruppps  
kruppps
Beiträge: 457
Registriert am: 25.08.2013

zuletzt bearbeitet 31.03.2014 | Top

RE: Akkupflege

#15 von vintageretro , 20.04.2014 19:27

Wie macht sich das Ende eines Akkus bemerkbar? Wenn er voll geladen nach wenigen Zügen auf einen bestimmten Wert einbricht? Wann sortiert ihr due aus?



vintageretro  
vintageretro
Beiträge: 210
Registriert am: 04.12.2013


RE: Akkupflege

#16 von Vapor^Tom , 20.04.2014 20:55

Zitat von vintageretro im Beitrag #15
Wann sortiert ihr due aus?


Wenn der Akku einen für mich nicht vertretbaren Kapazitätsverlust hat. Beispielsweise mit dem 18650er nur noch 2-3 Stunden dampfen kann.
Wenn er warm wird (>40°C) beim Ladevorgang
Nicht mehr geladen werden kann.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.263
Registriert am: 04.01.2012

zuletzt bearbeitet 20.04.2014 | Top

   

Kanger Evod Akku (3,7 V) auf Kanger T3s (1,8 Ohm) ?
Akku pcb entfernen.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen