Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#1 von decor , 18.03.2014 20:35

Hallo liebe Dampfergemeinde!

Da ich es endlich mal anderst als bei meinen ganzen anderen Hobbys machen wollte, nicht erst zig Geräte kaufen, um zum Schluss doch wieder bei einem ehr hochpreisigen aber ebendso hochwertigen Gerät zu landen, möchte ich hier mal ein bisschen von meinem Einstieg ins Dampfen berichten. Evtl. hilft es ja dem ein oder anderen Neueinsteiger der grad das gleiche durch macht.

Ich glaube es war vor ziemlich genau zwei Wochen als ich aus einer fixen Idee herraus das Wort E-Zig bei Google eingab und dann auch ziemlich schnell auf dieses Forum stieß. Vorerst hatte ich nicht das Bedürftnis mich zu Registrieren und fing erstmal an still mit zu lesen.
Mich nervten Zigaretten eh schon eine ganze Weile, allerdings kotzten sie mich noch nicht so an, dass ich das erste mal in meinem Leben versucht hätte mit dem rauchen auf zu hören. Als mir ein Arbeitskollege dann vor einiger Zeit mal vom E-Rauchen berichtete, nahm ich das zwar wahr, habe mir damals aber noch keine Gedanken darüber gemacht. Doch, weshalb auch immer, kam mir dieses E-Rauchen an dem Tag wieder in den Kopf und ich beschloss mich über ebend dieses als Alternative zum rauchen zu informieren.

In den ächsten paar Stunden verschlang ich alles was ich zu dem Thema finden konnte und war wie gewohnt erstmal völlig überwältigt von der Informationsvielfalt und all diesen Fachbegriffen die man noch nie gehört hat. Allerdings war mir, nachdem ich in den letzten Stunden haufenweise Bilder von hochglanz polierten Akkuträgern und wunderschönen Verdampfern gesehen hatte, ich völlig auf Technik jeglicher Art abfahre und sowieso irgendwie vom rauchen weg kommen wollte, eigentlich schon klar, das ich mir demnächst Hardware beschaffen werde und das einfach ausprobieren muss.

Nun gut, dann muss jetzt also so ein Verdampfer her! Nur was um alles in der Welt soll ich mir kaufen? Der Arbeitskollege war auch grad nicht da, und sonst kannte ich niemanden der mich beraten konnte.
Leider hatte ich in der Vergangenheit oft die Erfahrung gemacht, das ich ein Typ bin, der gern mal mit einem "Hobby" anfängt, und dann nach kurzer Zeit keinen Bock mehr darauf hat. D.h. ich wollte mir ungern gleich ein so teures Geräte kaufen und überlegte ob es nicht doch erstmal was günstiges sein sollte.

Aber das hätte dann ja auch wieder nichts mit den wunderschönen Verdampfern auf den Bildern zu tun, denn diese kosten meistens gleich etwas mehr. Ausserdem war da auch schon klar das es ein Selbstwickler sein muss, denn dafür stehe ich viel zu sehr auf Technik und Basteln, als das ich mir das Wickeln nehmen lassen wollte. Also entschloss ich mich schweren Herzens doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und mir gleich etwas richtiges zu kaufen.
Nachdem ich mit einem Ortsansässigen Händler telefoniert, und mich hier im Forum informiert hatte, ging die Tendenz ganz stark zu einem Provari Akkuträger und einem Selbstwickler a la Kayfun oder Taifun. Leider musste ich recht schnell feststellen das es mit der Verfügbarkeit einiger schicker SWVD´s nicht so gut bestelt ist. Also überlegte wo ich nun am besten die Hardware her bekomme. Da es sich bei den meisten Selbstwicklern um Geräte aus Edelstahl handelt, dachte ich mir, das ich evtl. ein wenig Geld sparen und das Verfügbarkeitsproblem umgehen kann, wenn ich mir ein gebrauchtes Geräte kaufe. Kurzerhand meldete ich mich auch gleich hier im Forum an und schrieb einen kurzen Begrüßungs Post. Gleich mein zweiter Post war der Zuschlag bei einem Angebot im Flohmarkt dieses Forums. Ich hatte mich für eine gebrauchte Kombi aus Provari V2 mit ext. Cap und einem Kayfun V3.1 entschieden!

Mitte letzter Woche konnte ich dann das Packet entgegen nehmen und hielt ein wunderschön verarbeitetes Gerät in den Händen. Auch wenn ich mich echt überwinden musste so viel Geld für etwas auszugeben, wo ich nicht mal weis ob es mir gefällt, muss ich schon sagen, dass diese Geräte von Verarbeitung, Haptik, und Material auf jeden Fall den Eindruck erwecken das sie ihr Geld durchaus wert sind.

Allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt immer noch jungfräulich was das Dampfen angeht. Aus diesem Grund musste also schnellstens eine Wicklung auf den Kayfun! Kurz nen Video geschaut und das wickeln selber für nicht allzu schwer befunden. Doch da ging das ganze Spielchen von vorne los. Welche Wicklung, welche Faser, welcher Draht und so weiter...
Allerdings hatte ich eh nur eine art von Faser und eine Art von Draht und habe folgedessen einfach mal drauf los gewickelt. Da ich beim ersten mal etwas zu fix war, und den Kayfun befüllte, bevor ich den Wiederstand der Wicklung gemessen hatte, dieser natürlich nicht passte, musste ich ihn leider noch mal leeren und neu wickeln.
Aber beim zweiten mal passte alles und ich konnte den ersten Zug aus meinem neuen Verdampfer nehmen!!!

Die Ernüchterung kam schnell, ich hatte die Faser nicht behandelt, was ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht wusste, und es schmeckte fürchterlich. Leicht enttäuscht vom dem Erlebnis Dampfen, legte ich meinen Verdampfer zur Seite und wendete mich anderen Dingen zu. Nach einiger Zeit stellte ich fest, das sich auf dem Tisch eine kleine Liquid Lache gebildet hatte. Jetzt ist das Ding auch noch undicht!
Ich war völlig gefrustet und ging erstmal schlafen. Am nächsten Morgen packte ich anstatt meiner neuen Dampfe meine Kippen ein und ging zur Arbeit. Da ich aber nicht glauben konnte, dass ein so teures Gerät so alltagsuntauglich sein konnte, suchte ich den Fehler bei mir und wurde recht schnell fündig.
Es ist halt doch nicht so, das man mal ebend eine Wicklung mit egal was da drauf machen kann und alles funktioniert.

Gut dann musste jetzt also mal eine andere Faser und anderer Draht her. Also erstellte ich einen Beitrag hier im Forum und fragte unter anderem welche Faser ich mir bestellen solle. Kurze Zeit später erhielt ich dann eine PM von einem unglaublich netten und hilfsbereiten User, der mir anbot, mir ein kleines Packet zu schnüren mit allen möglichen Drähten und Fasern. Dafür wollte er nur das Porto haben, und ich war erstmal völlig baff! Das die Leute so hilfsbereit sind, kenne ich von keiner anderen Community!
Nachdem ich ihm das Porto überweisen hatte, kam einen Tag später auch schon ein dicker Umschlag mit einem riesigen Sortiment an Fasern, Drähten, Watte, Mesh und was weis ich nicht noch alles bei mir an. Auf seinen Tip hin, versuchte ich mich gleich an einer Microcoil Wicklung mit Watte. Dies klappte auch ganz gut, ausser das ich wohl zu viel Watte verwendete und der Kayfun deshalb wieder siffte. Da ich immer noch nicht wahr haben wollte, das der Kayfun bauart bedingt sifft, fing ich an nach dem Problem zu googlen und entschloss mich noch eine Microcoil Wicklung mit Watte zu versuchen die ich in einem Video gesehen hatte.
Dies Wicklung war es dann letztendlich auch die mich vom Dampfen überzeugt hat! Der Kayfun hat seit dem die Wicklung drauf ist, nicht einmal mehr gesifft, er schmeckt absolut spitze und hat eine hervorragende Dampfentwicklung. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu meiner ersten und sogar zu der Microcoil Wicklung!

Da ich mittlerweile auch in den "Genuss" gekommen bin, so eine billige Dampfe die wie eine Zigarette aussieht, testen zu können, weis ich auch das die Entscheidung gleich mehr Geld in die Hand zu nehmen nicht falsch war.

Was ich damit sagen will ist, lasst euch nicht gleich abschrecken! Sei es von der Informationsflut oder den Tücken der Technik. Jeder hat einen anderen Geschmack und grad bei den Selbstwicklern, muss man einfach geduldig sein, und ein paar Wicklungen testen. Dafür wird man dann aber auch mit einem absoluten Top Ergebnis und dem wahren Erlebnis Dampfen belohnt!

Ich glaube wenn ich mir, wie sonst so oft, erstmal ganz bilige Hardware gekauft hätte, um das mal zu testen, wäre ich nicht dabei geblieben.

War heute übrigens das erste mal ohne Kippen auf der Arbeit und habe seit gestern Abend keine mehr geraucht und durch das Dampfen auch kein Verlangen mehr nach den ekelig stinkenden Dingern!

Gruß,
decor


NasePups und cass haben sich bedankt!
 
decor
Beiträge: 154
Registriert am: 06.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#2 von kaimichael , 18.03.2014 20:57

glückwunsch zum ausstieg aus dem kippenleben...
schön, wenn du dabei bleibst...

falls du später noch nachholbedarf an fehlkäufen hast, dann meld dich einfach....könnte ggf. aushelfen...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 6.697
Registriert am: 01.01.2012


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#3 von HSDampfer , 18.03.2014 21:23

Hi,

@Kaimichael: , ich könnte auch aushelfen.

Von mir auch Glückwunsch zu deiner Entscheidung den Ziggis einfach den Rücken zu kehren und mit dem Dampfen anzufangen.
Auch zu deinem Mut einfach direkt in den Highend Bereich einzusteigen - Hut ab.

Ich habe dagegen klein angefangen und es war auch nicht ganz so schlecht war.
Dadurch habe ich einige "kleinere" Geräte kennengelernt die für unterwegs einfach toll sind.
So kann ich meine Innokin SVD auch mal zuhause lassen.


Denken ist wie Googeln, nur krasser
HSDampfer


 
HSDampfer
Beiträge: 420
Registriert am: 14.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#4 von decor , 18.03.2014 21:37

Danke ihr beiden! Ich hoffe ich schaffe es dabei zu bleiben. Seit gestern bin ich völlig Kippenfrei und bis jetzt habe ich auch kein Verlangen nach danach. Ziehe halt alle Std. paar mal an der Dampfe. Aber der gestern gefüllte Tank ist sicher noch halb voll.

Im Moment bin ich tatsächlich auf der Suche nach noch einer schönen Kombi. Da mir für unterwegs mein Provari mit dem Kayfun zu groß sind, möchte ich mir noch einen schönen Verdampfer für unterwegs zulegen.

Da ich diesem Ego zeugs nicht wirklich etwas abgewinnen kann, tendiere ich aktuell zu einer Kombi aus einem schlichten,sehr stabilen und ungeregelten Akkuträger mit 18350 Akkus und einem Selbstwickelverdampfer. Sowas wie der PAPS GP 2.5, eigentlich alle GG Akkuträger, EA Mod usw. Was ich da allerdings für einen passenden kurzen und alltagstauglichen Selbstwickler drauf packen kann weis ich noch nicht so genau. Evtl. habt ihr ja Tips für mich, oder etwas in der Richtung an zu bieten. ;)

Wenn ich da noch ein schönes Stück finden kann, bin ich erstmal zufrieden. Dann habe ich zumindest die Grundausstattung, einen geregelten Akkuträger zum checken der Wicklungen und fürs dampfen zuhause, und einen ungeregelten extrem kleinen Akkuträger für die Arbeit und unterwegs der schön was aushält.


 
decor
Beiträge: 154
Registriert am: 06.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#5 von Kaimarg ( gelöscht ) , 18.03.2014 22:04

Das ist so ein geiler Beitrag! Auch das erste mal, daß ich von so einem Einstieg gelesen habe! Top!!!
Sorry, vor lauter Begeisterung vergessen zu grüßen! Also Moin erstmal!
Nach einem Jahr Dampfschule (aber herkömmlich durch alle Instanzen) berate ich mittlerweile selbst Neueinsteiger, seit Monaten auch bei Mc und Watte. Ich habe mich noch nie getraut, jemanden zu so einem Sprung ins kalte Wasser zu raten!
Toll auch Deine "Erstausstattung"! )))
Ich bin jetzt nach vielen Testreihen auch Fan des Provari und liebe meinen Kayfun Lite und den Taifun GT. Aber was habe ich auf dem Weg dahin alles an Geld verbrannt, ich ärgere mich nicht drüber, war halt Try and Error, und die Tabaksucht war auch schon mit dem kleinen eGo C Starteset besiegt, aber bei dieser Lektüre habe ich doch geschluckt!
Dein Kayfun ist ein klasse Gerät und Deine "Starter Probleme" ))) werden sich schnell erledigen mit zunehmender Routine, er ist außerordentlich zuverlässig!
Also weiter so!
Hier schnell noch eine möglich Ausstattung, mein Kayfun auf PV Mini. ;)

Gruß, Kai


Kaimarg

RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#6 von HSDampfer , 18.03.2014 22:15

Ich habe für unterwegs zwei "EVOD Akkus 1000mAh" und einen "Mini ProTank 2" jeweils von Kanger.
Da ich als "großen" Verdampfer einen Kanger "Aero Tank" einsetze passt das ganz gut. Notfalls benutze ich die
zum Verdampfen. In der Kombi Akku und "Aero" sieht das auch noch ganz gut aus. Ist vorallen nicht ganz
so schwer und beult die Jacke nicht so aus. Vielleicht kommt ja bald auch was anderes.
Im Augenblick muss ich etwas "Rücksicht" nehmen, sonst gibt es hinterher noch was mit dem Nudelholz.


Denken ist wie Googeln, nur krasser
HSDampfer


 
HSDampfer
Beiträge: 420
Registriert am: 14.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#7 von Kaimarg ( gelöscht ) , 18.03.2014 22:27

Jo, ProTank ist gut! Ich fürchte nur, daß die Unterschiede zum Selbstwickler Kayfun im Geschmacksvolumen etc. zu groß sind, um wirklich als alltagsgerät Spass zu machen. Ich hatte damals mehrere , kannte aber noch keinen mit Mc und Watte gewickelten Kayfun!
Ich nutze tagsüber den Lite, der ist sehr robust, auf dem PV Mini, transportiert im Gürtelholster ständig greifbar.


Kaimarg

RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#8 von HSDampfer , 18.03.2014 22:39

Ich denke da kann ich Dir nur zustimmen. Ich hatte aber auch noch nicht das Vergnügen einen Kayfun oder ähnliches zu testen.
Vielleicht zum Glück. Mit der Kombi bin ich zur Zeit wirklich sehr zufrieden, vor allen jetzt wo ich den "Aero Tank" habe.
Außerdem, irgendwas muss man ja mit den anfänglichen "(Fehl-)Käufen" machen.


Denken ist wie Googeln, nur krasser
HSDampfer


 
HSDampfer
Beiträge: 420
Registriert am: 14.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#9 von radelife , 19.03.2014 08:56

@decor

Für unterwegs hab' ich Kayfun V2.1 (mini) auf eGo-Twist (650mAh).

Das Wickeln auf den kleinen Kayfun ist wegen "Platzmangel" etwas schwieriger als bei dem Großen.


Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet


 
radelife
Beiträge: 4.397
Registriert am: 01.09.2011


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#10 von decor , 19.03.2014 09:49

Guten Morgen,

ich habe mir gestern Abend hier im Flohmarkt eine GUS Core 18500 und einen Russian 91% mit Nano Body Kit gekauft. Zusätzlich habe ich noch die 18350 Tube für die GUS bestellt und hoffe somit ein schönes Gespann für unterwegs gefunden zu haben.

Gruß,
decor


 
decor
Beiträge: 154
Registriert am: 06.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#11 von Kimmy , 19.03.2014 11:04

Glückwunsch zu deinem Umstieg und deiner Entscheidung gleich zu einem Highend Gerät.

Mir ging das damals ähnlich, den einzigen Fehlkauf den ich damals gemacht hatte war eine Epic Storm. Danach bin ich auch direkt auf ProVari.

Bezüglich deiner Unterwegs-Dampfe solltest du darauf achten das du auf dem Russian 91% keine Wicklung machst die zu niederohmig oder zu hochohmig ist weil:

1. Zu niederohmig:
- Die meisten 18350'er Akkus sind nur für wenige Ampere ausgelegt
- 18350'er Akkus sind bei unter 1.2 Ohm sehr schnell leer
- Für einen ganzen Arbeitstag müßtest du, je nach Dampfverhalten, 2-3 Ersatzakkus dabei haben

2. Zu hochohmig:
- Über 1.5 Ohm wirst du bei ungeregelt und 18350 nur kurz befriedigende Leistung aus dem Russian 91% abrufen können, da die Akkuleistung sehr schnell abnimmt
- Für einen ganzen Arbeitstag müßtest du, je nach Dampfverhalten, 2-3 Ersatzakkus dabei haben

Alternativ solltest du ggf. einen kleinen geregelten Akkuträger (ProVari Mini ) mit dem Russian 91% und Nano Kit kombinieren. Ich hab meine ProVaris auch jeden Tag auf Arbeit dabei ^^.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012

zuletzt bearbeitet 19.03.2014 | Top

RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#12 von decor , 19.03.2014 11:54

Hallo Kimmy,

vielen Dank für die Erklärung. Dann werde ich mal versuchen den Russian mit ner Microcoil Watte Wicklung auf 1,3 oder 1,4 Ohm zu wickeln. Meinst du damit könnte man dann einen ganzen Arbeitstag aus kommen? Ich gehe so alle 1 - 2 Stunden dampfen und ziehe dann so 5 - 8 mal an der Dampfe. Meine 18650 Akkus in meiner Provari V2 halten im Schnitt 2 - 3 Tage. Falls das mit den 18350 Akkus zu knapp wird, habe ich ja noch die Möglichkeit auf 18500 umzusteigen.

Ich wollte aber eh mindesten einen ungeregelten Akkuträger, da diese durch die fehlende Elektronik noch robuster sind. Ausserdem find ich gibts die schönsten Akkuträger unter den ungereglten.

Allerdings werde ich weiterhin versuchen meine Provari V2 gegen eine Provari Mini zu tauschen. Falls jemand interesse hat, einfach ne Pn. ;)

So kann ich es mir dann aussuchen ob ich einen geregelten oder ungeregelten Akkuträger mit nehme.

Gruß,
decor


 
decor
Beiträge: 154
Registriert am: 06.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#13 von Kimmy , 19.03.2014 12:35

Ob du damit einen ganzen Tag auskommst, kommt dann auf dein Dampfverhalten drauf an. Das wird sich mit der Zeit ggf. ändern. Aber es ist immer gut, immer ein paar Ersatzakkus in der Tasche oder Auto liegen zu haben, falls man doch mal nicht so früh oder schnell heim kommt ;).

Bei den 18500'er Akkus sieht das mit der Kapazität auch wieder ganz anders aus.

Die meisten ungeregelten Akkuträger könntest du alternativ auch mit einem Kick betreiben, dann hättest du den geregelt mit immer gleichbleibender Leistung. Ausserdem mußt du dann nicht so aufpassen mit dem Tiefenentladen der Akkus.

Deine ProVari V2 groß würde ich nicht gegen eine Mini tauschen, eher solltest du dir noch eine Mini zusätzlich zulegen, denn auf eine ProVari folgt meistens eh eine zweite. :D
Ich spreche da aus Erfahrung *g*.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#14 von decor , 19.03.2014 12:52

Ich habe gerade versucht heraus zu finden, ob man in die GUS Core 18500 (http://www.shop.greek-mods.com/product_i...e-18500-br.html) einen Kick einsetzen kann. Aber ich denke mal das das nur bei den Teleskop Akkuträgern funktioniert.

Dann muss halt irgendwann noch ein GGTS oder so her. Oh man es geht schon los mit dem HWV... :D


 
decor
Beiträge: 154
Registriert am: 06.03.2014


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#15 von Kimmy , 19.03.2014 12:55

GUS sollte mit Kick auch gehen, allerdings brauchst du dann die 18650 Hülse damit du einen 18500 + Kick betreiben kannst.
Mit der 18500 Hülse sollte 18350 + Kick gehen.

Die GGTS ist selten zu bekommen, Alternativen gibt es genug, z.B. 69 Mod oder Nemesis (Popo-Taster) von Atmomixani.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012

zuletzt bearbeitet 19.03.2014 | Top

RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#16 von radelife , 19.03.2014 13:32

Du kannst auch den Ext. Cap gegen die mitgelieferten Standard Cap tauschen und kannst mit 18500er Akkus betreiben, hast' dann eine etwas kürzere Kombi ;)


Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet


 
radelife
Beiträge: 4.397
Registriert am: 01.09.2011


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#17 von friedrichshainer , 19.03.2014 19:03

Zitat von decor im Beitrag #14
Ich habe gerade versucht heraus zu finden, ob man in die GUS Core 18500 (http://www.shop.greek-mods.com/product_i...e-18500-br.html) einen Kick einsetzen kann. Aber ich denke mal das das nur bei den Teleskop Akkuträgern funktioniert.

Dann muss halt irgendwann noch ein GGTS oder so her. Oh man es geht schon los mit dem HWV... :D


GUS Core mit Russian hab ich hier auch rumfliegen. Kick geht nur mit 18350 - das aber gut. Hält halt nicht ewig, der Akku, aber einen Ersatzakku in der Größe kann man ja gut noch irgendwo unterbringen. Auf jeden Fall eine schöne Kombi!


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#18 von kaimichael , 19.03.2014 20:02

ergänzend zu meinem ersten post:

ich hatte auch mit ego-t angefangen...und wollte dann relativ was "gescheites"...wg. der ständigen nachkauferei von verdampfern dann auch schnell einen selbstwickler...

at hab ich mir dann auch einige zugelegt...wobei ich mich auf mechanische konzentrierte...
die damaligen original-high-end-geräte waren bulliteile, siamteile, mojuteile...
beteiligte mich auch regelmässig an den verfügbarkeitsmarathonaktionen...

aber iwann hab ich gemerkt, dass die ends doch nicht immer so high waren....

und relativ bald war mir dieses ewige schlangestehen für die offenbarung dann doch zu blöd...

und so bin ich dann schliesslich bei ft und co gelandet...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 6.697
Registriert am: 01.01.2012


RE: Ein rasanter Einstieg, mit den üblichen Hürden, aber ohne die üblichen Fehlkäufe...

#19 von wobiwilli ( gelöscht ) , 19.03.2014 20:05

Ich verrate nicht, wobei ich letztendlich hängen geblieben bin. Wer mag, kann ein wenig nachbaggern. Aber auch die vielen Fehlkäufe waren letztendlich keine. Ist halt sehr, sehr viel Geschmacksache. Und die absolut passende Haptik gehört eben auch dazu. Leider muss man dabei aber auch Kompromisse eingehen. Besonders bei der Akkulaufzeit, wenn man es nicht ganz so groß mag. Meine Lösung: Ein Gerät mit absolut passender Haptik, eins mit absolut passender Akkulaufzeit und eins mit absolut passendem Geschmack. Aller guten Dinge sind drei. Drei Akkuträger, Drei Verdampfer. Mehr brauch ich nicht. Ach ja, und natürlich noch was technisches zum Messen und rumprobieren. Aber das zähl ich nicht mit.

Und da das Liquid in jedem Verdampfer anders schmeckt, reicht mit da auch eins. Sind ja drei Geschmäcker. Vielleicht kauf ich noch mal ein anderes dazu. Aber nur vielleicht, wenn mein Vorrat aufgebraucht ist. Oder auch früher.


wobiwilli
zuletzt bearbeitet 19.03.2014 20:09 | Top

   

Dampferauktion.de ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen